1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

In Thalfang wird gebaut: Kreisverkehr und Glasfaserrohre

Infrastruktur : Kreisverkehr und Glasfaserrohre

In Thalfang wird das Neubaugebiet „In den Mühlenfeldern“ neu an den Ort angeschlossen.

Großbaustelle in Thalfang: Derzeit arbeiten Bauarbeiter an der Ortsausfahrt in Richtung Lückenburg und Dhronecken an einem Kreisverkehr, der das Baugebiet „In den Mühlenfeldern“ an den Ort anbinden soll. Ein Kreisverkehr sei notwendig, da der Anschluss für die Rechtsabbieger aus dem Baugebiet „In den Mühlenfeldern“ zu spitz geworden wäre, sagt Ortsbürgermeister Burkhard Graul. Alle vier Äste des Kreisverkehrs erhalten eine Überquerungsmöglichkeit für Fußgänger, damit diese gefahrlos vom Neubaugebiet in Richtung Ortsmitte und zum Erholungs- und Gesundheitszentrum gehen können.

Die bisherige Anschlussstraße wenige Meter oberhalb des neuen Kreisverkehrs in Richtung Lückenburg falle nach Fertigstellung des Kreisverkehrs weg. Genauso wie die hölzerne Fußgängerbrücke, die über den Marschtelerbach führt. Dieser Bereich wird aufgeschüttet und der Bach einige Meter länger verrohrt.

Insgesamt ist für die Baumaßnahme ein Zeitraum bis zum 30. April 2021 ins Auge gefasst. Ein Jahr, um einen Kreisverkehr zu bauen? Nicht nur. Denn sobald dieser befahrbar ist – wie lange das dauert, kann Graul nicht sagen – werden die Zufahrt zum Wohngebiet „In den Mühlenfeldern“ sowie die Straßen in dem Neubaugebiet fertiggestellt. Diese Arbeiten sind in dem Zeitraum enthalten. Dann wird dort auch ein Mikrorohrsystem verlegt, in das Glasfaserkabel eingezogen werden können. „Jedes Haus erhält einen Anschluss“, sagt Graul.

Die Straßenbauarbeiten verschlingen insgesamt 1,1 Millionen Euro, die komplett die Gemeinde trägt. Wieso bleibt alles an der Gemeinde hängen, wenn auch eine Kreis- und eine Landesstraße über den Kreisverkehr führen? Das sei bereits vor seiner Amtszeit so vereinbart worden, sagt der Ortsbürgermeister. Doch werden alle Baugrundstücke im Baugebiet „In den Mühlenfeldern“ verkauft, erhält die Gemeinde dieses Geld komplett zurück. Denn die Bausumme sei bereits in den Kaufpreisen der Grundstücke in den drei Bauabschnitten des Neubaugebiets eingepreist worden, sagt Graul.

Die Umleitung während der Bauzeit des Kreisverkehrs erfolgt für die Autofahrer in Richtung Dhronecken über die B 327. Von Thalfang in Richtung Burtscheid und Lückenburg wird der Verkehr ab dem Villeneuver Platz über die Lückenburger Straße geleitet.