1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Individuell, selbstlos und freiwillig

Individuell, selbstlos und freiwillig

Ein Preis für Engagement in der Flüchtlingsarbeit ist mit 10 000 Euro dotiert. Gesucht werden Ideen bürgerlicher Selbsthilfe.

Bernkastel-Wittlich (red) Die Palette der Angebote ist breit gefächert und reicht von Sprachkursen und Übersetzungsdiensten über Lotsenprojekte bis zur individuellen Begleitung und Hilfe: All diese Hilfestellungen werden in der Flüchtlingsarbeit überwiegend von Ehrenamtlichen übernommen. Die GVV-Kommunalversicherung vergibt deshalb in diesem Jahr unter dem Motto "Aus Fremden werden Freunde - Am besten integriert" einen Ehrenamtspreis, der mit einem Preisgeld von insgesamt 10 000 Euro dotiert ist.
Damit ausgezeichnet werden können Integrationsinitiativen aus den Bereichen Spracherwerb, Bildung, Arbeit und Kultur. Die Versicherung sucht Projekte, die sich im Bereich der Integration von Zuwanderern engagieren oder sich durch Aktivitäten und Leistungen um das interkulturelle Zusammenleben verdient gemacht haben und für eine Anerkennung der Kulturen, die Förderung von Bildung und die Qualifikation im Beruf eintreten.
Ziel der Preisverleihung ist es, ehrenamtliches Engagement zu fördern und neue Ideen bürgerschaftlicher Selbsthilfe herauszuheben. Dazu zählt jede Form von Engagement: individuelles Handeln, das sich durch Freiwilligkeit, Selbstlosigkeit und Orientierung am Gemeinwohl auszeichnet, sei es in der Nachbarschaft, am Arbeitsplatz, in der Freizeit, in Kirche oder Politik.
Bewerben können sich alle Organisationen oder Menschen aus dem Kreis der Mitglieder im Geschäftsgebiet der GVV-Kommunalversicherung. Vorschlagsberechtigt sind alle Mitglieder der Versicherung wie Städte, Gemeinden, Kreise und Sparkassen.
Bewerbungen können bis zum 15. April per E-Mail, Post oder mit einem Formular unter <%LINK auto="true" href="http://www.ehrenamtspreis.gvv.de" text="www.ehrenamtspreis.gvv.de" class="more"%> eingereicht werden. Nähere Infos gibt es auch bei der Servicestelle Freiwilliges Engagement der Kreisverwaltung, Monika Scheid, Telefon 06571/142208, E-Mail: monika.scheid@bernkastel-wittlich.de
DAS EHRENAMT IN DEUTSCHLAND


Extra

Ein Ehrenamt ist eine freiwillig ausgeübte, unentgeltliche Tätigkeit. Ehrenamtliche Tätigkeiten können etwa im Rahmen von Vereinen, Initiativen oder karitativen Einrichtungen ausgeübt werden. Die Anzahl der Menschen, die ehrenamtlich tätig sind, belief sich in Deutschland laut einer Erhebung des IfD Allensbach im Jahr 2016 auf mehr als 14 Millionen Menschen. Im Jahr 2016 engagierten sich laut dem Statistikportal <%LINK auto="true" href="http://www.statista.com" text="www.statista.com" class="more"%> rund 14,9 Prozent der Singles und rund 16 Prozent der Bevölkerung in der Freizeit ehrenamtlich. Basis der Erhebung ist jeweils die deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren. Die Zahl der längerfristig freiwillig engagierten Menschen in der Bevölkerung lag im Jahr 1999 bei rund 34 Prozent und bei Erhebungen in 2004 und 2009 bei jeweils 36 Prozent der Bevölkerung. In Rheinland-Pfalz haben sich 2009 überdurchschnittlich viele Menschen engagiert: 41 Prozent der Bevölkerung.