Infos zur Ganztagsschule

Hetzerath. (mai) Die Hetzera-ther Grundschule hat die Möglichkeit, zu einer Ganztagsschule zu werden. Das vorläufige pädagogisch-organisatorische Konzept soll den Eltern in einer Info-Veranstaltung am 12. Februar im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr vorgestellt werden.

Das Bildungsministerium hat für die Grundschule Hetzerath eine Option zur Einrichtung einer Ganztagsschule erteilt. Bis spätestens 15. März müssen mindestens 36 Anmeldungen für Schüler zum Ganztagsschulangebot für 2009/2010 vorliegen. Anmeldeschluss ist der letzte Tag der Sommerferien. Zu der Infoveranstaltung sind auch Interessierte aus anderen Grundschulstandorten eingeladen. Das vorläufige Konzept sieht vor, dass die Schule an vier Tagen pro Woche bis 16 Uhr von den Schülern besucht werden kann. Die Teilnahme am Nachmittagsangebot ist freiwillig, nach der Anmeldung allerdings für ein Jahr verpflichtend. Die Eltern müssen die Kosten für das Mittagessen tragen. Am Nachmittag soll es in der Ganztagsschule folgende Angebote geben: unterrichtsbezogene Ergänzungen, themenbezogene Projekte, Förderung der Schüler und Freizeitgestaltung. Für freitags kann bei Bedarf bei einer Mindestteilnehmerzahl von acht Schülern ein Betreuungsangebot des Schulträgers eingerichtet werden.

Mehr von Volksfreund