Infotafeln für die Grevenburg

Traben-Trarbach. (sim) Am heutigen Donnerstag, 28. Mai, wird um 16 Uhr auf der Grevenburg Traben-Trarbach das Beschilderungssystem für die Burganlage an die Gräfin Loretta-Stiftung übergeben. In Zusammenarbeit mit dem Büro Meckler und Partner, Kaiserslautern, das sich auf die Sanierung und denkmaltouristische Aufwertung historischer Bauwerke spezialisiert hat, wurde ein Gesamtkonzept für die Grevenburg erarbeitet.

Unter anderem wurde ein burgenkundliches Beschilderungssystem entwickelt. Auf Tafeln erhalten die Besucher wissenswerte Informationen über die Geschichte und Architektur der ehemals sehr bedeutenden Burganlage.