Inklusion macht Schule

Salmtal · Alle Kinder sollen gemeinsam lernen - unabhängig davon, ob sie eine Behinderung haben oder wo ihre persönlichen Stärken und Schwächen liegen. Das ist das Ziel zweier Stiftungen, die der Aufassung sind, dass dies in der IGS Salmtal besonders gut gemacht wird.

 Programmleiterin Vanessa Agné überreicht das Zertifikat an Schulleiter Peter Riedel, sein Kollegium und Praxiscoach Ulrike Reichmann.Von links zu sehen sind Christian Koch, Marlies Kahn, Ulrike Reichmann, Hermann-Josef Wehage, Peter Riedel und Vanessa Agné. Foto: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Programmleiterin Vanessa Agné überreicht das Zertifikat an Schulleiter Peter Riedel, sein Kollegium und Praxiscoach Ulrike Reichmann.Von links zu sehen sind Christian Koch, Marlies Kahn, Ulrike Reichmann, Hermann-Josef Wehage, Peter Riedel und Vanessa Agné. Foto: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Foto: (m_kreis )

Salmtal. Die IGS in Salmtal soll nach den Vorstellungen der Verantwortlichen seit ihrer Gründung eine Schule für alle Kinder sein - unabhängig davon, aus welchem Elternhaus oder welcher Kultur sie kommen, ob sie mit oder ohne Behinderung leben. Seit 2013 ist die Schwerpunktschule eine von fünf Modelleinrichtungen im Programm "Gemeinsam klasse - Inklusion macht Schule" und erprobt, wie gemeinsamer Unterricht besser gelingen kann.
Für ihr Engagement wurde die Schule im Rahmen des Projekts ausgezeichnet. Es handelt sich um ein Programm der Nikolaus Koch Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS).
Jetzt überreichten Vanessa Agné und Pia Zender von der DKJS dem Kollegium das "Gemeinsam-klasse"-Zertifikat. "Die IGS Salmtal ist eine Bereicherung für unser Schulnetzwerk", sagte Vanessa Agné (DKJS) bei der Übergabe eines Türschilds. Der 2015 fertiggestellte Neu- und Umbau erleichtert den Pädagogen die Arbeit. Es gibt zusätzliche Räume.
Dadurch ist es möglich, die großen Klassen in kleinere Gruppen aufzuteilen. Daran arbeiten Lehrkräfte mit Fachkräften, Förderlehrkräften und der Schulsozialarbeit. Auch in der Berufsvorbereitung legt man großen Wert darauf, dass alle Schüler ein passendes Angebot finden. Daher bietet die IGS mit ihrem innovativen Konzept "PrAkS-iS" neben dem Praxistag auch die Mitarbeit in der Schülergenossenschaft an und erprobt die neue Schülerakademie. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort