1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Natur: Insektensterben und die Konsequenzen

Natur : Insektensterben und die Konsequenzen

(red) Mit kleinen Taten die Natur unterstützen? Dass dies möglich ist, hat SWR-Pflanzenexpertin Heike Boomgaarden auf Einladung vom  GesundLand Vulkaneifel  im Kurhaus in Manderscheid gezeigt. In ihrem Vortrag zum Thema „Insektensterben und die Konsequenzen auf die Ökosysteme“ hat die Expertin das Publikum immer wieder in das Thema eingebunden.

 Foto: Anne Schumann
Foto: Anne Schumann Foto: TV/Anne Schumann

Neben ihrem erfolgreichen „Mutmacher-Projekt“, bei dem Frauen aus Afrika der Anbau von Pflanzen und die Honigproduktion gelehrt wird, berichtete Boomgaarden von den „Eh da-Flächen“ – eine Möglichkeit für jeden Einzelnen, einen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen. Denn durch Bepflanzung dieser Flächen bietet man Insekten einen Platz, um  die Artenvielfalt und das Ökosystem zu stärken.  Anschließend beantwortete die Expertin Fragen. Foto: Anne Schumann