Interkulturelle Woche im Verbundkrankenhaus Bernkastel-Wittlich

Medizin : Interkulturelle Woche im Verbundkrankenhaus

„Zusammen leben, zusammen wachsen“, so lautet das Motto der „Interkulturellen Woche“, die vom 22. bis 29. September stattfindet. Das Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich nimmt mit vielfältigen Angeboten teil: Lyriktafeln, die im Krankenhaus Impulse zum Innehalten geben, zeigen Gedichte in den Muttersprachen der Mitarbeiter.

Zudem widmet sich eine Bilderausstellung diesem Thema. Auch der Speiseplan der Küche wird umgestellt. Als Höhepunkt lädt das 125. Wittlicher Klinikkonzert am Mittwoch, 25. September, zu einem Dialog orientalischer und deutscher Klänge ein. Gedichte und Texte des in Deutschland lebenden Lyrikers und Friedensaktivisten Omar Abouhamdan werden begleitet von Klängen auf der arabischen Laute (oud) des irakischen Komponisten Saif Al-Khayyat.

Die Förderung interkultureller und interreligiöser Kompetenz ist im Verbundkrankenhaus schon seit längerem Weg und Ziel zugleich, denn eine kulturelle Sensibilisierung ist in vielen Bereichen wichtig: Sei es zur gelungenen Integration ausländischer Mitarbeiter in den Ärzte- und Pflegeteams, sei es für die Kommunikation mit Patienten aus anderen Kulturen. Das prägt auch die Fortbildungsangebote: Fortgeschrittene Deutschkurse für Klinikmitarbeiter mit Migrationshintergrund legen etwa einen Fokus auf medizinisch-therapeutisches Vokabular. Bereits mehr als 100 Mitarbeiter wurden so geschult. Weitere Kurse zielen auf den sensiblen Umgang mit kulturellen Identitäten der Patienten. Aktiv fördert das Ethikkomitee der Klinik diesen Prozess.

Mehr von Volksfreund