Internationale Gäste auf vier Pfoten

Internationale Gäste auf vier Pfoten

Rund 200 Teilnehmer eines Weltmeisterschafts-Probelaufes haben am Wochenende den Thalfanger Himmelberg bevölkert. Eingeladen hat der in solchen Turnieren erfahrene Verein für Deutsche Schäferhunde Hermeskeil.

Thalfang. Einige Hunde meistern den Hindernis-Parcours mit beeindruckendem Tempo. Doch ihre Schnelligkeit oder eine geringe Fehlerquote werden den Wettstreit nicht allein entscheiden. Ausschlaggebend bei Agility-Wettkämpfen, deren Namen sich von agil oder gewandt ableitet, ist die Fitness ihrer Herrn. Nicht selten kosten Patzer von Hundeführern, die den Parcours-Verlauf nicht ausreichend verinnerlicht haben, letztlich Punkte.

Turnier für 2013 geplant


Die Tennishalle des Thalfanger Ferienparks Himmelberg hat sich etabliert als Veranstaltungsort von Turnieren für Hunde aller Rassen. Ausrichter ist seit Jahren der Verein für Deutsche Schäferhunde Hermeskeil (siehe Extra), der dieses Mal erstmals eine Agility-Weltmeisterschaft (WM) für Deutsche Schäferhunde ausrichten wollte. Den Zuschlag des Verbandes Weltunion der Schäferhundvereine (WUSV) hatte der Verein auch erhalten, Vorkehrungen waren bereits getroffen. Doch letztlich meldeten sich zu wenig Teilnehmer aus aller Welt für das Turnier an. Daher fand nun lediglich ein "Probelauf" für den geplanten zweiten Anlauf im nächsten Jahr in Thalfang statt.
Die rund 200 Teilnehmer aus sieben Ländern - darunter etliche niederländische Teams sowie belgische, luxemburgische und polnische - hoffen, dass es klappen wird. "Wir wollen alle, dass es eine WM für Schäferhunde gibt - daher unterstützen wir das", sagte Inge Haas aus Bayern. Sie war aus dem Raum Regensburg angereist. Ähnliche Überlegungen hatten Mark Tammi und Dianne Herold aus Kanada bewogen, mit ihren Deutschen Schäferhunden Sasha und Blaze teilzunehmen. Ihr Verein bedauere die WM-Absage und wollte daher zumindest mit zwei Hunden ihr Land repräsentieren. Schade sei, dass die Vereinigten Staaten nicht vertreten seien. Dabei hätten sie talentierte Hunde ins Rennen schicken können.
Für Tatiana Michhailovs aus St. Petersburg (Russland) war aber auch die Freude am Reisen ausschlaggebend, mit ihren Shelties, Hütehunden, teilzunehmen. Es interessiere sie, andere Länder und andere Städte kennenzulernen. Unterwegs hätten sie Berlin besucht und tags zuvor seien sie in Trier gewesen. Zum ersten Mal in Thalfang war auch Heinz Elpers aus Gronau/Westfalen. Das offene Turnier sei eine schöne Gelegenheit, jenseits von Bundessieger-Qualifikationen anzutreten. urs
Extra

Mit seinen rund 100 Mitgliedern zählt der vor 50 Jahren gegründete Verein für Deutsche Schäferhunde Hermeskeil zu den größten in Deutschland. Er bietet alle Sparten von Agility bis Leistungs- und Schau-Gruppen und stellt in Rheinland-Pfalz die größte Jugendgruppe. Mitglieder der Ortsgruppe nehmen seit Jahren an den Deutschen Jugendmeisterschaften und der Bundessiegerprüfung teil. Die Thalfanger Turniere des Vereins mit Wettkämpfen für Schäferhunde und Hunde aller Rassen locken seit jeher auch viele ausländische Teams. Neben den deutschen Agility-Meisterschaften richtet der Verein sein Himmelberg-Turnier aus - am kommenden Wochenende zum 15. Mal. urs