1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Inzidenz im Kreis Bernkastel-Wittlich steigt auf 139,6 Fälle

Corona : Zwei Neuinfektionen im Kreis Bernkastel-Wittlich

Dem Gesundheitsamt im Kreis Bernkastel-Wittlich sind am Montag, 26. April,  bis 14 Uhr zwei Neuinfektionen mit dem Sars-CoV2-Virus  bekannt geworden. Das teilt Manuel Follmann, Pressesprecher des Kreises, mit.

Die Zahl der bislang bestätigten Fälle steigt damit auf 2637 an. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises steigt nach Mitteilung des Landesuntersuchungsamtes von 137,8 auf 139,6 Fälle je 100 000 Einwohner. Für acht Menschen endet die häusliche Isolierung. Im Verbundkrankenhaus Bernkastel-Wittlich werden derzeit 18 Covid-19-Patienten stationär behandelt, davon drei Patienten intensivmedizinisch.

 Erstmalig geimpft wurden im Landesimpfzentrum Wittlich und durch die im Landkreis Bernkastel-Wittlich eingesetzten mobilen Impfteams 18 403 Menschen (+432), eine Zweitimpfung erhielten bislang 7743 Personen (+0). Impfungen, die in Kliniken und Arztpraxen vorgenommen werden, sind in diesen Zahlen nicht enthalten und können von seiten der Kreisverwaltung auch nicht dargestellt werden.

Weitere Infos und Karten gibt es unter www.dashboard.bernkastel-wittlich.de