1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Inzidenz im Landkreis Bernkastel-Wittlich liegt wieder unter 50

Aktuelle Zahlen : Corona: Inzidenz sinkt im Kreis Bernkastel-Wittlich wieder unter 50

Damit darf der Einzelhandel weiterhin geöffnet bleiben.

Vier neue Fälle am Donnerstag: Dem Gesundheitsamt des Kreises Bernkastel-Wittlich sind nach Mitteilung der Verwaltung am Donnerstag, 18. März, bis zum Meldezeitpunkt 14 Uhr vier Neuinfektionen mit Sars-Cov2 gemeldet worden. Die Sieben-Tages-Inzidenz des Landkreises sinkt damit gemäß der Mitteilung des Landesuntersuchungsamtes von 50,7 auf 49,8 Fälle je 100 000 Einwohner und liegt nach zwei Tagen über dem Wert von 50 wieder unter 50. Damit wurde vorerst eine Rücknahme der Lockerungen von Corona-Regeln abgewendet.

Die Zahl der bislang bestätigten Fälle im Kreis steigt mit den vier Neuinfektionen auf 2171 an. Die häusliche Isolierung endete am Donnerstag für einen Menschen, sodass die Gesamtzahl der bislang aus der Quarantäne Entlassenen auf 1989 steigt. Unter Berücksichtigung der Zahl der insgesamt aus der Quarantäne entlassenen Menschen sowie der 57 bislang Verstorbenen beläuft sich die Zahl der aktiven Fälle auf 125.

Im Verbundkrankenhaus Bernkastel-Wittlich werden nach letzter Mitteilung zehn Covid-19-Patienten stationär behandelt, davon drei Patienten intensivmedizinisch.

Geimpft wurden im Landkreis Bernkastel-Wittlich bis einschließlich Mittwoch, 17. März, insgesamt 9615 Menschen. Demnach sind 8,55 Prozent der Kreisbevölkerung (erst-)geimpft.

Weitere Infos und Karten sowie die Zahlen verteilt auf die Verbandsgemeinden, die Stadt Wittlich und die Einheitsgemeinde gibt es unter www.dashboard.bernkastel-wittlich.de