Jäger und Landwirte einig beim Thema Wolf

Jäger und Landwirte einig beim Thema Wolf

Der Vorsitzende der Kreisgruppe Bernkastel-Wittlich im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz, Bernhard Simon, hat beim Rückblick auf das vergangene Jagdjahr eine positive Bilanz gezogen. Dabei hob er unter anderem die Aktionen am Hunsrückhaus hervor.

Bernkastel-Wehlen. Das Interesse der Jäger an der Arbeit des Verbandes ist groß und so begrüßte Bernhard Simon, der Vorsitzende des Kreisjagdverbands im Barocksaal des Kloster Machern rund 180 Jäger.
Kurt Schüler, Vizepräsident des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz, überbrachte die Grüße des gesamten Präsidiums, einschließlich des Präsidenten Kurt Alexander Michael.
Neben aktuellen Dingen, die angesprochen wurden, vermittelte er in seinen Ausführungen einen Einblick in die Arbeit des Präsidiums, das bei Terminen mit den Bauern- und Winzerverbänden, dem Nabu und dem Gemeinde- und Städtebund feststellen konnte, dass das Verbindende größer ist als das Trennende. Seinen Vortrag schloss er mit einem Appell an die Anwesenden: "Wir brauchen Ihre Unterstützung, Ihre Rückendeckung, nur wenn wir zusammenstehen, können wir etwas bewirken".
Die Problemthematik Raubtier Wolf wurde von Manfred Zelder, Kreisvorsitzender des Bauern- und Winzerverbandes, noch einmal aus der Sicht der Landwirte dargestellt. Zum Schulterschluss kommen Jäger und Landwirte in der ablehnenden Haltung zur Wiedereingliederung des Wolfes.
Zelder bat die anwesenden Jäger auch weiterhin den Wildbestand auf ein erträgliches Maß zu reduzieren.
Franck Neygenfind, stellvertretender Kreisjagdmeister, kommentierte die vorläufigen, von der Unteren Jagdbehörde zusammengestellten Abschusslisten, nahm vorher angesprochene aktuelle Themen noch einmal auf und nannte die Prüfungstermine für die 19 Jagdscheinanwärter.
Als Gastredner hielt Bernd Krewer einen Vortag zur Thematik "Jagdkultur - Tradition oder Ballast".
Aus ganz persönlicher Sicht wurde über die Jagd, wie sie einmal war und wie sie heute ist, mit viel Humor aber nicht ohne Kritik, in anschaulichen Worten vorgetragen.
Eine Auszeichnung für 60 Jahre Mitgliedschaft im Landesjagdverband erhielten Bernd Krewer und Wolfgang Spielmann. Der anerkannte Nachsuchenführer Michael Ries erhielt für seinen Einsatz die Ehrennadel des Landesjagdverbandes. red

Mehr von Volksfreund