Jahr für die Umwelt

Klausen /Osann-Monzel. (red) Auch im kommenden Jahr bietet das Forstrevier Klausen in Kooperation mit dem Verein Ökologo wieder eine Stelle im Rahmen des Freiwilligen Ökologischen Jahres FÖJ an. Junge Leute im Alter zwischen 16 und 27 Jahre haben die Möglichkeit, nach der Theorie der Schule etwas Praktisches zu tun und kreativ zu sein.

Sei es im praktischen Naturschutz, wie zum Beispiel beim Anlegen und Pflegen einer Streuobstwiese oder im Bereich des technischen Naturschutzes (Solarenenergie, ökologisches Bauen etc.) oder auch bei Projekttagen mit den Schulen und Kindergärten der Region. Das FÖJ 2006/2007 beginnt am 1. August 2006 und endet am 31. Juli 2007. Das Freiwillige Ökologische Jahr ist kein Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis, sondern ein ökologisches Bildungsjahr, das berufliche Orientierung erleichtern kann. Das FÖJ ist zwar freiwillig, aber Geld gibt's trotzdem. So erhält der/die FÖJ'ler/in ein monatliches Taschengeld von 154 Euro zuzüglich 41 Euro Verpflegungszuschuss für Heimschläfer sowie einen Fahrtkostenzuschuss von maximal 77 Euro je Monat. Weitere Infos: www.foej-rlp.de; www.rucksackschule.de und www.forst.klausen.de; Alois Meyer, Escher Str. 5, 54524 Klausen, Telefon/Fax 06578/209, E-Mail: forstrevier@klausen.de.