Jahresabschluss

Als das älteste Ratsmitglied, Irmgard Sitter, den Vorsitz übernahm und Bürgermeister nebst Beigeordnete den Sitzungssaal verließen, sollte der Rat ihnen für das Haushaltsjahr 2004 Entlastung erteilen. Dies geschah einstimmig.

Da die Verwaltung zu den kritisierten Rechnungen (siehe Artikel) reagiert hat, eine Stellungnahme "sei nur schwer möglich, weil die konkreten Fälle nicht benannt" worden seien, erklärte Berichterstatter Jürgen Vellen, dass der Rechnungsprüfungsausschusses sie benennen könne. Im Bericht habe man bewusst auf Details verzichtet, weil die Angelegenheit öffentlich beraten wurde. (sos)