Jeder soll seinen Wunschberuf finden

Jeder soll seinen Wunschberuf finden

Die Morbacher Integrierte Gesamtschule veranstaltet am Samstag, 17. September, zum neunten Mal ihre Ausbildungsmesse "Workshop". 50 Unternehmen und Einrichtungen der Region stellen sich den Schülern vor.

Morbach. Studium oder Ausbildung? Handwerk oder Bürojob? Ist ein Beruf in der Pflege oder in der Gastronomie etwas für mich? Soll ich eine technische, eine wirtschaftliche oder gar eine künstlerische Karriere anstreben? Das sind die Fragen, denen sich jeder Jugendliche irgendwann stellen muss.
Um ihren Schülern eine Hilfestellung zu geben, veranstaltet die Morbacher Integrierte Gesamtschule (IGS) am Samstag, 17. September, zum neunten Mal ihre Ausbildungsmesse "Workshop". 50 Unternehmen und Einrichtungen stellen sich von 9 bis 13.30 Uhr in den Räumen der IGS den Schülern der Jahrgangsstufen sieben bis zwölf vor. Schüler der IGS Morbach sind verpflichtet teilzunehmen. Unter den Schülern, die Gesprächs- und Informationsangebote der Aussteller ausführlich nutzen, werden Geldpreise verlost. Aber auch die Eltern oder Schüler anderer Schulen können sich auf der Messe über verschiedene Ausbildungen informieren.
Die Betriebe zeigen ihre Angebote an Berufen und Ausbildungsmöglichkeiten und informieren über die Voraussetzungen. Dabei können die Jungen und Mädchen erste Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern knüpfen. Umgekehrt können sich die regionalen Unternehmen ihren künftigen Auszubildenden präsentieren. Dadurch sei die Ausbildungsmesse für beide Seiten von Vorteil, erläutert Stephan Philippi, Schulleiter der Morbacher IGS. "Die Ausbildungsmesse Workshop 2016 bietet also einerseits eine gute Orientierungshilfe für die Jugendlichen und ihre Eltern, andererseits auch eine Plattform für die Unternehmen auf der Suche nach geeigneten Bewerbern", sagt er. "Für die Schule ist die Ausbildungsmesse deshalb wichtig, weil wir den Schülern die Chance geben, möglichst viele Berufe kennen zu lernen", erklärt der Schulleiter weiter. cst

Mehr von Volksfreund