Jetzt Verschmelzung beantragen

Wittlich. (red) Die Kostenbefreiung bei der Verschmelzung landwirtschaftlicher Flächen wurde letztmalig bis Ende 2008 verlängert. Auf Antrag der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz geschah dies seitens des Innenministeriums des Landes.

In einer Mitteilung weist Inneminister Karl-Peter Bruch darauf hin, dass die Verlängerung letztmalig gewährt wird. Kammerpräsident Norbert Schindler ruft deswegen dazu auf, die Chance zu nutzen, und die Verschmelzung bald möglichst zu beantragen. Die zur Reduzierung des Verwaltungsaufwandes bei der Beantragung von Fördermitteln der EU gewährte kostenfreie Verschmelzung wurde in der Vergangenheit intensiv genutzt. Die Kostenbefreiung war dazu auf Antrag der Kammer mehrfach verlängert worden. Da die Verlängerung nun aber letztmalig erfolgte, weist die Kammer darauf hin, dass ab dem 1. Januar 2009 dafür Kosten nach der Gebührenordnung der Vermessungs- und Katasterbehörden anfallen werden.

Mehr von Volksfreund