1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Johanniter Rettungswagen fährt nach Bosni

Soziales : Rettungswagen wird an Krankenstation in Bosnien gespendet

(red) Die IGFM (Internationale Gesellschaft für Menschenrechte) in Wittlich hat einen Johanniter Rettungswagen, der für die iranischen Flüchtlinge in Albanien gedacht war, erworben. Organisiert wurde die Aktion von dem Johanniter Johannes Bornmüller.

Wegen Schwierigkeiten des albanischen Zolls und der Corona-Pandemie stand der Rettungswagen bis jetzt in Schleusingen in Thüringen. Andreas Bornmüller, ebenfalls Johanniter, fuhr nun das Fahrzeug nach München. Dort wird es von einer bosnischen Auto-Importfirma abgeholt und an den Verein MDD Merhamet in Prijedor in Bosnien und Herzegowina übergeben. Die Krankenstation in Kozarac kann mit dem Rettungswagen schnelle Hilfe für alle Ethnien anbieten. Der Fahrzeug ist eine Spende, die von einem Rotary Club aus München und Wuppertal sowie den Johannitern finanziert wurde. Foto: Katrin Bornmüller