Jüdisches Leben in Bausendorf

Bausendorf (red) Im kommenden Jahr jährt sich zum 80. Mal die Reichspogromnacht von 1938. Auch die Bausendorfer Synagoge wurde zerstört. Der Pfarrgemeinderat Bausendorf-Olkenbach-Diefenbach wird daran im Jahr 2018 erinnern unter der Überschrift "Jüdisches Leben in Bausendorf".

Alle, die sich vorstellen können, dieses Gedenken mit vorzubereiten, sind zu einem Vorbereitungstreffen für Donnerstag, 16. Februar, 19 Uhr, ins Sport- und Gemeindezentrum Bausendorf eingeladen. Mit René Richtscheid vom Emil-Frank-Institut Wittlich wird folgenden Fragen nachgegangen: Wo und wie lebten jüdische Mitbürger in Bausendorf? Wo und wie feierten sie ihren Glauben? Welche Zeugnisse aus ihrem Leben sind erhalten?

Mehr von Volksfreund