Jugendliche lernen, Konflikte zu entschärfen

Jugendliche lernen, Konflikte zu entschärfen

14 Schüler der Realschule plus Traben-Trarbach haben an einem zweitägigen Streitschlichterseminar teilgenommen. Dabei haben sie gelernt, mit Zusammenhalt, Kommunikation und Ausdauer Konflikten vorzubeugen.

Traben-Trarbach. Die Schüler der Streitschlichter-Arbeitsgemeinschaft sind in Begleitung des Schulsozialarbeiters Ernst Daniel Röhrig und der Praktikantin Carina Bindges zu einem zweitägigen Streitschlichterseminar ins Freizeitheim nach Raversbeuren gefahren.
Damit sich die Streitschlichter, die aus unterschiedlichen Klassenstufen stammen, untereinander besser kennenlernen konnten, gab es eine Vorstellungsrunde und Kennenlernspiele. Danach stand die gemeinsame Zubereitung des Mittagessens an. Nach der Mittagspause fanden eine Menge von Kooperationsspielen und Gruppenaufgaben statt. Dazu gehörte unter anderem das "Balkenspiel", welches Konzentration, Körpergefühl und vor allem Teamarbeit verlangte. Die gesamte Gruppe musste sich, Schulter an Schulter, auf einem schmalen Balken aufstellen. Die Schwierigkeit bestand darin, dass sich die Gruppe anschließend sortiert nach der Größe oder dem Alter, in der richtigen Reihenfolge aufstellen sollte, ohne dass irgendein Gruppenmitglied den Boden berührt.
Auch bei den nachfolgenden Spielen und Übungen stand die Kommunikation untereinander und der Gruppenzusammenhalt im Vordergrund. Die Teamentwicklung war deutlich zu erkennen, denn der Gruppe gelang es, die vorgegebenen Aufgaben mit großem Erfolg zu meistern. Das Abendprogramm bestand aus einem großen Spieleangebot, dem gemeinsamen Musizieren, und einer Nachtwanderung.
Analyse von Gewaltszenen



Am nächsten Tag bekamen die Streitschlichter Kurzfilme von verschiedenen Gewaltsituationen gezeigt, die in der Gruppe diskutiert und analysiert wurden, denn für die Arbeit als Streitschlichter ist es wichtig, solche Situationen zu erkennen und dementsprechend darauf reagieren zu können. Nach dem gemeinsamen Grillen standen weitere Teamaufgaben und Übungen an, bei denen die Schüler Ausdauer und Teamgeist bewiesen. Die Aufgabe des Kooperationsspieles "Teamkran" bestand darin, gemeinsam einen Bügelkran zu steuern und somit verschiedene Bauelemente zu einem Turm zu stapeln. Aktives Zuhören, Führen und Leitenlassen innerhalb des Teams und vor allem Kooperation war bei dieser Übung unverzichtbar.
Die Abschlussrunde bzw. die Reflexion machte deutlich, dass das Streitschlichterseminar bei allen Schülern sehr positiv ankam. Sie haben somit gelernt, dass man mit starkem Zusammenhalt, guter Kommunikation und Ausdauer Konflikten vorbeugen, Gewalt vermeiden und auch schwierige Aufgaben bewältigen kann. red

Mehr von Volksfreund