1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Jugendliche sind top im Angelpark Oosbachtal

Jugendliche sind top im Angelpark Oosbachtal

Einen Ausflug in den Angelpark Oosbachtal unternahmen die Jungangler des ASV Wittlich-Dreis. Am Haken hing unter anderem auch ein Stör.

Wittlich/Dreis. (red) Jugendarbeit lohnt sich. Im Angelsportverein (ASV) 1970 Wittlich-Dreis hat sich die Anzahl der Jungangler mit etwa zehn fast verfünffacht. Dies ist besonders bemerkenswert in einer Zeit, wo sämtliche Vereine Nachwuchssorgen beklagen.

Dass sein Einsatz mit Erfolg gekrönt wird, freut Jugendwart Michael Lamberti ganz besonders.

Als Gäste des Angelparks Oosbachtal mit seinen zwei Hektar Wasserfläche konnten die Jungangler bereits Gelerntes unter Beweis stellen. Die Fangergebnisse waren entsprechend auch nicht von schlechten Eltern. Jeder Jugendliche konnte Erfolge verbuchen. Dabei gab es Einzelergebnisse von mehr als 6,5 Kilogramm. Eine beachtliche Anzahl von Fischen wurden bei schönstem Wetter aus dem sauerstoffreichen Wasser gefangen.

Das Glanzlicht des Tages war ein mittelgroßer Stör. Die meisten der Jugendlichen hatten einen solch beeindruckenden Fisch noch nie so hautnah erlebt. Vorschriftsmäßig aus dem Wassser gezogen und behutsam vom Haken gelöst, durfte dieser dann auch wieder munter in das Wasser der vom Oosbach gespeisten Teichanlage in Freiheit wegschwimmen.

Dass diese Jugendgruppe Umwelt- und Naturschutz bewusst lebt, zeigte sich auch am gesamten disziplinierten Verhalten in diesem naturbelassenen Angelpark. Die Jungangler und ihre Betreuer kamen als Gäste, fühlten sich wohl und gingen als Freunde.