Junge Erwachsene lernen im Ausland

Junge Erwachsene lernen im Ausland

Wittlich. (red) Der Rotary-Club Mittelmosel-Wittlich bietet zwei Austauschprogramme für junge Menschen an. Ein Kurzzeitprogramm für junge Berufstätige im Alter von 25 bis 40 Jahren ist der Group Study Exchange (GSE).

Er bietet ihnen die Möglichkeit, sich mit ausländischen Berufskollegen auszutauschen und Einblicke in die Berufspraxis in anderen Ländern zu erhalten. Das Programm finanziert die Reise der Teams aus den beiden Partnerländern. Besuch und Gegenbesuch erstrecken sich jeweils über vier bis sechs Wochen. 2011 findet der Austausch mit Louisville/Kentucky in den USA statt. Das deutsche Team fährt vom 16. April bis zum 15. Mai nach Louisville, das amerikanische Team kommt vom 4. Juni bis 3.Juli in die Region. Die Teilnehmer wohnen in den USA bei rotarischen Familien. Ein einwöchiges Praktikum ist integraler Bestandteil des Programms. Für die Teammitglieder entstehen keine Kosten.

Ein weiteres Programm ist ein einjähriges Auslandsstipendium über 26 000 Dollar (Ambassadorial Scholarship), das jedes Jahr weltweit an 500 Studenten vergeben wird. Von den Stipendiaten wird erwartet, dass sie während des Studiums als "Botschafter des guten Willens" mit der Bevölkerung des Gastlandes Kontakte pflegen. Bewerber müssen mindestens zwei Jahre an einer Universität studiert haben oder über einen Oberschulabschluss und mindestens zwei Jahre praktischer Erfahrung in einem anerkannten Beruf verfügen. Sie müssen ihre Bewerbung bei einem Rotary Club einreichen. Anmeldeschluss für das Stipendium ist der 20. August.

Informationen unter www.rotary1810.de, persönliche Fragen an Roland Köchel vom Rotary-Club Mittelmosel-Wittlich, E-Mail: roland.koechel@eifelklinik.de