Junge Truppe bringt Musicalhits auf die Bühne

Junge Truppe bringt Musicalhits auf die Bühne

Eine Reise in die Welt der Musicals mit 14 jungen, ambitionierten Nachwuchskünstlern aus der Region: Das erwartet die Zuschauer am Samstag, 2. März, um 20 Uhr in der Baldenau-Halle. "Project Musical" gastiert erstmals in Morbach.

Morbach/Gielert. Eine musikalische Reise durch die Welt der schönsten Musical-Melodien aus "Ghost", aus "Die Schöne und das Biest" sowie aus unbekannten Bühnenwerken wie "Bonifatius" erwartet Fans des Musiktheaters Anfang März in Morbach. Auf der Bühne zu sehen sind dann 14 junge Menschen aus den Verbandsgemeinden Thalfang, Hermeskeil und dem benachbarten Saarland.
"Project Musical" nennt sich die Gruppe, die sich vor vier Jahren gegründet hat. Initiator war David Steines aus Nonnweiler-Sitzerath. Der 24-Jährige studiert in Hamburg an der Stage School das Fach Musical. Ihn brachte der Erfolg eines Musical-Projekts an seiner alten Schule in Hermeskeil auf die Idee, selbst ein solches Projekt ins Leben zu rufen. Steines: "Mittlerweile sind es 14 weibliche und männliche junge Darsteller aus der Region, die sich zusammengeschlossen haben und jedes Jahr eine neue Show präsentieren."
Steines hat das Programm und die Choreographie zusammengestellt. Gemeinsam üben er und seine Mitstreiter zwischen 16 und 22 Jahren Gesang, Tanz und Show etwa drei Monate lang intensiv in einem Probenraum in Nonnweiler ein.
Mit viel Herzblut dabei


Zur Truppe gehören Schüler und Studenten. Einige von ihnen haben eine Gesangsausbildung absolviert, wie die Architekturstudentin Franziska Wollscheid (19) aus Damflos oder Amelie Michel (22) aus Reimsbach, die Sonderschulpädagogik studiert. Auch die 21-jährige Janina Jungbluth aus Gielert hat extra für "Project Musical" Gesangsunterricht genommen. Sie studiert in Mainz Deutsch und Englisch auf Lehramt und hat eine Leidenschaft: "Ich liebe Musicals!" Mit ihrer Mutter hat sie sich My Fair Lady, Starlight Express, Wicked und Tanz der Vampire angesehen.
Als sich vor fünf Jahren die Möglichkeit an der Schule bot, am Musical mitzuwirken, hat sie keinen Platz bekommen. Aber dann hat David Steines sie gefragt, ob sie bei "Project Musical" mitmachen wolle. Die Sängerin, die auch in Mainz an der Uni an einem Musical mitwirkt, sagt: "Ich freue mich jedes Jahr auf eine neue, tolle Show." Vor allem das Team "hat es ihr angetan": "Hier macht sich jeder Gedanken und ist mit vollem Herzblut dabei." Requisiten und Kostüme werden selbst oder auch mit der Unterstützung einer nähbegabten Mutter angefertigt. Für die Studentin ist das Mitwirken "ein toller Ausgleich und die Verwirklichung eines Traumes": "Denn hier mache ich das, woran ich Spaß habe: Ich singe und tanze und kann damit das Publikum berühren." Familie Jungbluth ist wie andere Familien aus dem Team voll eingespannt: Bruder Jannick hilft bei der Technik, Mutter Beate näht Kostüme und steht abends mit im Verkauf, und Vater Dieter ist Fahrer der Requisiten. Momentan sind alle als "Plakat-Ankleber" eingespannt, bis in Morbach Premiere ist.
Weitere Infos im Internet unter www.project-musical.de , Karten (14 Euro) für die Aufführung in Morbach am Samstag, 2. März, gibt es bei der Touristinformation Morbach und Thalfang.