Junge Verkaufstalente engagieren sich für den guten Zweck

Junge Verkaufstalente engagieren sich für den guten Zweck

2800 Euro - so viel haben die Schüler der Realschule plus und der Fachoberschule Traben-Trarbach schon durch Pausenverkäufe und ihren bunten Stand auf dem Weihnachtsmarkt gesammelt. Das Geld soll dem Trierer Verein Nestwärme zugute kommen.

Traben-Trarbach. Als wahre Verkaufstalente haben sich Schüler der Realschule plus und der Fachoberschule Traben-Trarbach erwiesen. Sie haben beim Weihnachtsmarkt in den Kellern der Doppelstadt festliche Artikel angeboten.
An ihrem farbenfroh dekorierten Stand fanden sich die unterschiedlichsten Geschenkideen: Krippen und Aufstellweihnachtsmänner aus Holz, Stoffeulen, Türkränze, Kaminholzengel, Plätzchen oder Lebkuchenmänner. Die waren zuvor von Schülern, Eltern und Lehrern in ihrer Freizeit gebastelt, genäht oder gebacken worden.
Damit trafen sie offenbar auf den Nerv der Traben-Trarbacher Weihnachtsmarktbesucher - innerhalb von drei Tagen hatten fast alle angebotenen Waren den Besitzer gewechselt. Der Erlös fließt in die Aktion "Sternstunden für andere". Unterstützt wird der Verein Nestwärme aus Trier, der sich um unheilbar kranke und behinderte Kinder und deren Familien kümmert.
Seit einigen Wochen engagieren sich verschiedene Schulklassen für das Spendenprojekt. Am Elternsprechtag und durch verschiedene Pausenverkäufe sind so fast 1000 Euro zusammengekommen. Dieser Betrag erhöht sich durch den Erlös aus dem Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt auf 2800 Euro.
Zusätzlich sollen diese Einnahmen durch den "Tag der offenen Tür" der Cafeteria am 25. Januar und das im Tigerentenclub erspielte Geld der Sechstklässler aufgestockt werden. red