Junge Winzer stellen sich Berufswettbewerb 

Beruf : Junge Winzer stellen sich Berufswettbewerb 

Jan Bollig, Niklas Reis und Maximilian Knop heißen die Sieger im Erstentscheid des Berufswettbewerbes der deutschen Landjugend 2019 in der Sparte Weinbau am DLR Mosel in Bernkastel-Kues.

Bei strahlendem Frühlingswetter stellten sich die jungen Azubis zum Winzer und zum Weintechnologen den Aufgaben des Berufswettbewerbes und bewältigten sie mit zum Teil beeindruckender Souveränität.

Die Auszubildenden stellten sich  Fragen des Allgemeinwissens, zur Berufstheorie und zum Fachrechnen. Zusätzlich musste ein Kundenbrief verfasst werden. Bei der Präsentationsaufgabe sollten die Auszubildenden ihren Ausbilder überzeugen, warum er sie von der Arbeit für die Teilnahme am Berufswettbewerb freistellen sollte. Bei den Praxisaufgaben war eine Sensorikaufgabe mit Triangeltest, mit Erkennung der vier Grundgeschmacksarten und mit der Rangierung von Proben nach aufsteigendem Zuckergehalt zu bewältigen. Zusätzlich sollte eine Fassprobe gezogen werden, ein Fass spundvoll gepumpt werden  und eine Bodenprobe gezogen werden. Eine schöne Bestätigung sind die Ergebnisse neben den Teilnehmern auch für die Ausbildungsbetriebe.

Hier die Ergebnisse: erster Platz Jan Bollig aus Osann-Monzel 95 Punkte (von 100), Ausbildungsbetrieb DLR Mosel,  Bernkastel-Kues;zweiter Platz Niklas Reis aus Mehring 92 Punkte, Ausbildungsbetrieb Weingut Apel, Nittel; dritter Platz Maximilian Knop aus Lieser 91 Punkte, Ausbildungsbetrieb DLR Mosel, Bernkastel-Kues.

Sie konnten sich jeweils über einen  Buchpreis und ein Refraktrometer freuen. Der Erstplatzierte zusätzlich über einen Warengutschein der RWZ.

Jan Bollig und Niklas Reis werden das Weinanbaugebiet Mosel im Bundesentscheid Anfang Juni in Lauffen am Neckar vertreten. Die qualifizierten Teilnehmer für den Bundesentscheid werden in einem Vorbereitungslehrgang noch einmal fit für den Bundesentscheid gemacht.

Mehr von Volksfreund