1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Juniorwahl am Gymnasium Traben-Trarbach

Bundestagswahl : Juniorwahl am Gymnasium Traben-Trarbach

(red) Aus Anlass der Bundestagswahl haben Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Traben-Trarbach an der Juniorwahl teilgenommen.

Die Jahrgangsstufen neun bis 12 erhielten Wahlbenachrichtigungen und konnten in der Schule realitätsnah wählen. Durch tatkräftige Unterstützung von Oberstufenschülern und -schülerinnen war von 8 bis 16 Uhr durchgängig das Wahlbüro des Gymnasiums geöffnet.

Von den 190 Berechtigten machten 131 vom Wahlrecht Gebrauch – eine Beteiligung von 68,95 Prozent. Vom Gymnasium erhielt der CDU-Kandidat Marlon Bröhr 21 Erststimmen, Michael Maurer (SPD) 31 Stimmen. Die sprichwörtliche Nase vorn hatte Julian-Bela Joswig von den Grünen mit 32 Stimmen, Carina Konrad von der FDP erreichte 23.

Einige Stimmen verteilten sich dann auf die Kandidaten der Parteien Freie Wähler (3), ÖDP (7), die Basis (2) und Volt (10).

Bei den Zweitstimmen war die SPD mit 21,4 Prozent der Spitzenreiter, gefolgt von den Grünen mit 20,6 Prozent. Die FDP erreichte 17,6 Prozent, die CDU erhielt 11,5 Prozent der Stimmen der Schülerinnen und Schüler. Jeweils 6,9 Prozent vereinten „Die Partei“ und „Volt“ auf sich.

Das Ergebnis am Gymnasium Traben-Trarbach wich dabei geringfügig von den bundesweiten Trends der Juniorwahl ab. Dort errangen die Grünen mit 20,6 Prozent den Sieg, gefolgt von der SPD mit 19,4 Prozent und der FDP mit 18,5 Prozent.