1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Juppi und Pascha gehen mit gutem Beispiel voran

Juppi und Pascha gehen mit gutem Beispiel voran

Auf einer Jubiläums- und Benefizveranstaltung stoßen die Narren aus Neumagen-Dhron am kommenden Samstag auf ihre lange und erfolgreiche Geschichte an. Zwei Aktive stehen sogar schon seit 1958 auf der Bühne.

Neumagen-Dhron. (red) Im Jahr 1958 wurde die Karnevalsgesellschaft "Fröhlicher Steuermann" Neumagen-Dhron gegründet. Damit feiert sie in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen.

Sie trägt seither mit vielen bunten Veranstaltungen und der jährlichen Prunk- und Galasitzung zum Dorfgeschehen bei. Auch wenn es keine karnevalistische Schnapszahl ist, will der Verein das Jubiläum mit den Fastnachtsfreunden in Neumagen-Dhron, aus der Verbandsgemeinde und mit befreundeten Gastvereinen feiern, erklärt die Vorsitzende des Vereins, Annemie Wassermann.

Am Samstag, 8. November, wird im Römerkastell eine große Jubiläums- und Benefizveranstaltung stattfinden. Beginn ist um 19.11 Uhr.

Damit die Redner ihr Pulver nicht schon zu Beginn der Session verschießen, ist das Programm auf musikalische Stimmungsbeiträge fokussiert.

1960 gab es die erste Prinzengarde



Die Karnevalsgesellschaft hat in den 50 Jahren viele Veranstaltungen durchgeführt. Bereits 1960 wurde die erste Prinzengarde gegründet.

Daraus sind sechs Tanzgruppen (Mini-, Midi-, Maxigarde, "nuMotionCru", Showtanzgruppe und Männerballett) entstanden. Auch die vielen Redner und Gesangsgruppen bringen Jahr für Jahr die Narren in Stimmung. Noch immer aktiv sind die Witzbolde Juppi und Pascha (Josef Müller und Franz-Josef Arns), die bereits 1958 auf der Bühne standen.

Die Zusagen für den musikalischen Jubiläums- und Benefizabend versprechen ein unterhaltsames und stimmungsvolles Programm. Neben Akteuren der Karnevalsgesellschaft treten am Samstag auch Tanz-, Musik- und Gesangsgruppen von der Winzerkapelle "Mosella" Dhron, "Mir sen se" und "Narren Juch-Hee" aus Piesport, "Trattemer Kaodern" aus Trittenheim, "Dilldappen" aus Morbach, "Spumbaken" aus Lieser, "Narrenfrösche" aus Gladbach und "Welle Baie" aus Monzelfeld auf.

Der Reinerlös der Veranstaltung und alle Spenden und Geschenke werden für die Renovierung der Märtyrerkapelle in Neumagen gestiftet. Der Eintritt ist frei. Der Verein bittet um Spenden.