1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

K 88 wird längere Zeit gesperrt

Im Hunsrück auf Umwegen : K 88 wird längere Zeit gesperrt

Die Straße wird teilweise saniert, eine Umleitung ist ausgeschildert.

(red) Die Kreisstraße 88 wird zwischen Gornhausen und der Römerstraße gesperrt. Das teilt der Landesbetrieb Mobilität (LBM) mit

Voraussichtlich am Montag, 6. April, werden die Bauarbeiten für die Deckenerneuerung in diesem Abschnitt beginnen.

Wegen der zu geringen Fahrbahnbreite führt kein Weg daran vorbei, die Straße während der Bauarbeiten voll zu sperren für den Verkehr.

Mit der Vollsperrung verbunden sei aber auch eine kürzere Gesamtbauzeit, so der LBM, und qualitativ bessere Voraussetzungen.

Keine Vollsperrung ohne Umleitung: Die Umleitungsstrecke verläuft ab Gornhausen über die K 88 in Richtung Veldenz, Mülheim auf die Landesstraße 158 Richtung Monzelfeld, danach auf die Bundesstraße 269 in Richtung Morbach und umgekehrt (siehe Grafik).

Bei den Sanierungsarbeiten wird der asphaltgebundene Straßenoberbau verstärkt. Zwei Asphaltschichten werden neu aufgebaut. Die Straße wächst somit um einige Zentimeter in die Höhe.

Da sich die Maßnahme zum Teil in einem Wasserschutzgebiet befindet, wird in diesem Bereich beidseitig eine Gleitschalungsbordanlage eingebaut, etwa 440 Meter Rohrleitung verlegt, zwölf zusätzliche Straßenabläufe sowie zwei Leichtflüssigkeitsabscheider eingebaut, wie der LBM erklärt.

Die Vollsperrung auf der K 88 für die Fahrbahnsanierung wird, so der Plan, bei entsprechender Witterung bis Ende Juni eingerichtet bleiben.