Kabelkasten wird nicht verlegt

Bernkastel-Kues. (sim) 250 Haushalte in Bernkastel-Kues hatten vergangene Woche mehrere Tage keinen Fernsehempfang und waren teilweise auch vom Telefonnetz abgeschnitten (der TV berichtete mehrmals). Grund für die Störung war ein defekter Verstärkerkasten in der Schanzstraße.

Kabel Deutschland teilt auf TV-Anfrage mit, dass eine Verlegung des Kastens nicht möglich sei. Gerade in hochwassergefährdeten Gebieten würden die Verstärkerkästen, geschützt von einem Muffentrog, in einen Schacht ins Erdreich verlegt. Dennoch könne in Einzelfällen, zum Beispiel durch Erdbewegungen, ein Muffentrog beschädigt werden. Dann könne Wasser oder Wasserdampf eintreten. Ein ebenerdig aufgestellter Verstärker würde durch das Hochwasser sofort Schaden nehmen. Zudem spreche das direkte Umfeld, ein von Touristen vielbesuchter Parkplatz, gegen eine obererdige Errichtung. Der jetzige Standort des Verstärkerkastens biete, so Kabel Deutschland, den besten Schutz gegen Oberflächen-, Grund- und Hochwasser.