1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Karlsbad ist immer eine Reise wert

Karlsbad ist immer eine Reise wert

Gut gelaunt und bei schönstem Reisewetter besuchten 40 Mitglieder und Freunde des Vereins zur Pflege der Städtepartnerschaft zwischen Bernkastel-Kues und Karlsbad (Tschechien) die Partnerstadt Karlsbad.

Bernkastel-Kues. (red) Während der Fahrt nach Karlsbad erläuterte Vorsitzender René Achtermann die Partnerschaft Bernkastel-Kues - Karlsbad, die im Jahr 2000 vollzogen wurde. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt - so lange das Interesse dafür besteht - jedes Jahr eine Mehrtagesfahrt nach Karlsbad durchzuführen.Groß war die Freude, dass die Gäste beim ersten Abendessen von der Karlsbader Oberbürgermeisterin Veronika Vlkova und der Sachbearbeiterin für ausländische Beziehungen, Jitka Hradílková, begrüßt wurden. Jeder Teilnehmer erhielt ein Gastgeschenk. René Achtermann, Ehrenbürger von Karlsbad und Vorsitzender des Vereins, dankte für den Empfang. Jitka Hradílková holte am folgenden Tag die Delegation zu einer Führung durch das Kurviertel von Karlsbad und den unterirdischen Sprudel ab. Ein weiterer Höhepunkt war das Konzert des Karlsbader Sinfonie-Orchesters. Es spielte Werke von Beethoven und Dvorák. Am nächsten Tag stand eine Ausflugsfahrt nach Stoíbro auf dem Programm. Zunächst ging es nach Marienbad zu den Wasserfontänen. Die Reiseleitung hatte Jitka Hradílková übernommen. Im Rathaus in Stoíbro hieß der stellvertretende Bürgermeister die Gäste bei einem Glas Sekt willkommen. Als Dankeschön erhielten die Hausherren ebenfalls ein Sekt-Wein-Präsent. Im Mittelpunkt stand anschließend die Führung in der Kathedrale von Kloster Kladruby, der drittgrößten Kirche in Tschechien, mit einem sehenswerten Bibliothekssaal.Voller neuer Eindrücke wurde nach der Verabschiedung durch Jitka Hradílková die Heimfahrt angetreten. Auf der Rückreise verteilte Hans Peter Kuhn an mehrere Personen, die sich für diese Fahrt verdient gemacht haben, die goldene und silberne Nadel von Karlsbad. Die Mitreisenden waren von der Partnerstadt Karlsbad so begeistert, dass einhellig der Wunsch geäußert wurde, die Reisedauer auszudehnen und im nächsten Jahr vier Übernachtungen zu buchen.