Kein Beruf wie jeder andere

Sieben Auszubildende der Einrichtung Maria Grünewald in Wittlich haben ihre Ausbildung zum Heilerziehungspfleger beendet.

Wittlich. (red) Michael Puhl, seit dem 1. Juni neuer Einrichtungsleiter von Maria Grünewald, und Ausbildungsleiter Peter Römer gratulierten den Auszubildenden in einer Feierstunde zur bestandenen Prüfung.

Anna Rita Braun, Sebastian Caspers, Sarah Ehlen, Daniel Heck, Sabrina Klären, Bettina Weber und Sarah Wendel hatten in den vergangenen drei Jahren ihre fachpraktische Ausbildung in der Wohn- und Betreuungseinrichtung für Menschen mit Behinderung durchlaufen.

Heilerziehungspfleger sind die sozialpädagogischen Fachkräfte in der Behindertenhilfe. Sie unterstützen und fördern Menschen mit Behinderungen bei der Gestaltung ihres Lebensraums und der Erlangung größtmöglichster Selbstständigkeit.

Neben der Ausbildung bietet Maria Grünewald die Möglichkeit, in der Schule, der Tagesförderstätte und in den Wohnbereichen für Erwachsene, Kinder und Jugendliche Langzeitpraktika oder ein Freiwilliges Soziales Jahr zu absolvieren. Praktikanten sind ein fester und wichtiger Bestandteil des Lebens und Lernens in Maria Grünewald.

Interessierte könne sich bewerben bei der St. Raphael CAB, Maria Grünewald, Franziskusstraße, 54516 Wittlich.

Seit Januar 2009 ist die St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH Träger von Maria Grünewald. Gesellschafter der St. Raphael CAB ist der Caritasverband für die Diözese Trier.