Keine Angst vor dem Stuhl

HAAG. (red) Freudige Überraschung löste die Mitteilung der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege im Kreis Bernkastel-Wittlich bei den Grundschulen Haag-Merscheid, Gladbach und Laufeld aus: Sie sind die Gewinner des Wettbewerbs "Cool, wir waren auf dem Zahnarztstuhl", der die frühe Eigenverantwortung zur Zahngesundheit fördern will.

Im Wettbewerb belegten die Schüler der Grundschule Haag-Merscheid den ersten Platz, die Grundschule Gladbach den zweiten und die Grundschule Laufeld den dritten Platz. Damit haben in Laufeld und Gladbach über 90 Prozent der Grundschulkinder an der Zahngesundheitsvorsorge teilgenommen, wobei die Teilnahme an der Grundschule Haag-Merscheid sogar bei 100 Prozent lag. Während einer Feierstunde wurden den Siegerschulen in Anwesenheit von Helga Wolf (Vertreterin der gesetzlichen Krankenkassen), Helga Weins (Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft), den betreuenden Schulzahnärzten Peters (Grundschule Gladbach) und Thilo Grauheding (Grundschule Haag-Merscheid) vom Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Oliver Jung die Urkunden sowie Geld- und Sachpreise überreicht. Jung, der gleichzeitig die Grundschule Laufeld betreut, lobte die Schüler für ihr Engagement, die Ziele des Wettbewerbs in einem eng gesteckten Zeitraum umzusetzen und möglichst viele Rückmeldungen des "Verweisungssystems" bei der Geschäftsstelle nachzuweisen. Mit dieser Eigeninitiative haben die Schüler selbst einen wichtigen Schritt zur Erhaltung gesunder Zähne getan. Eigenverantwortliches Handeln sei ein wichtiger Grundstein für lebenslang gesunde Zähne. Die Arbeitsgemeinschaft hoffe, dass sich dieses positive Bemühen auch im Jugend- und Erwachsenenalter fortsetze. Das Verweisungssystem fordert nach dem in Rheinland-Pfalz gültigen Prophylaxekonzept die Schüler der zweiten bis vierten Klassen auf, sich bei ihrem Zahnarzt untersuchen und gegebenenfalls sanieren zu lassen.