Kellerei investiert in Zell 25 Millionen Euro

Kellerei investiert in Zell 25 Millionen Euro

Die Kellerei Zimmermann-Graeff & Müller investiert am Standort Zell-Barl in ein modernes Hochregallager, einen neuen Tankkeller sowie in eine Abfüllhalle. Am Standort Kinheim wird in Zukunft nicht mehr produziert, sondern nur noch Wein gelagert.

Zell/Kinheim. Langfristig plant die Kellerei Zimmermann-Graeff & Müller (ZGM) nur noch am Standort auf dem Zeller Barl Weine, Sekte, weinhaltige und alkoholfreie Getränke abzufüllen. Der Betrieb auf der Kinheimer Höhe bleibt bestehen, abgefüllt wird dort aber in Zukunft nicht mehr. In Kinheim befinden sich noch zwei Flaschenfüllanlagen, die bis 2018 nach Zell verlagert werden. In Kinheim beschäftigt ZGM zurzeit 55 Mitarbeiter, die meisten werden nach der Betriebsverlagerung in Zell arbeiten.
Auf der Kinheimer Höhe hatte 1974 der Weinbund eine Großkellerei gebaut. Der Weinbund war ein Zusammenschluss von 18 Weinkellereien. Ziel war unter anderem die Bündelung der Dienstleistungen zwischen den Kellereien, um Kosten einzusparen. Zuletzt waren nur noch fünf Weinkellereien beteiligt. Mit knapp 50 Prozent war die ZGM der größte Gesellschafter. 2008 übernahm ZGM den Weinbund komplett. Dort wird in Zukunft nur noch Wein gelagert.
In den kommenden fünf Jahren will ZGM nun am Standort Zell 25 Millionen Euro investieren und baut in drei Bauabschnitten ein Hochregallager, einen neuen Tankkeller sowie eine neue Abfüllhalle. Geschäftsführer Hans-Josef Esch: "Wir wollen weiter expandieren. Langfristig soll das Abfüllvolumen von derzeit 140 Millionen Flaschen auf mehr als 270 Millionen Flaschen steigen. Aus Kostengründen ist an der Mosel ein Produktionsstandort besser als zwei." Ein weiterer Produktionsstandort befindet sich in Bad Bergzabern (Pfalz). Im Jahr 2010 baute ZGM in Zell ein neues Verwaltungsgebäude für 2,5 Millionen Euro (der TV berichtete).
ZGM ist laut dem Branchenblatt "Weinwirtschaft" die drittgrößte Weinkellerei Deutschlands. Die größte ist die Peter Mertes KG (Umsatz 2015: etwa 330 Millionen Euro) in Bernkastel-Kues. ZGM beschäftigt 285 Mitarbeiter. 2015 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 168 Millionen Euro. sim
Extra

ZGM in Zell ist eine der führenden Weinkellereien Deutschlands. Das Familienunternehmen wurde 1886 von Jacob Zimmermann gegründet. Es wird heute von den Ururenkeln Tina Schiemann und Dominik Hübinger in der fünften Familiengeneration, sowie von den Geschäftsführern Hans-Josef Esch und Kristian Schiemann geführt. 2015 machte ZGM einen Umsatz von 168 Millionen Euro. sim