Kicken auf dem Viehmarktplatz

WITTLICH. (red) Der Arbeitskreis Streetball veranstaltet am Samstag, 13. September, das 5. Streetball-Turnier für Jungen und Mädchen.

Gespielt wird in zwei Gruppen: Eine mit Spielern von zehn bis 15 Jahren, eine ab 16 Jahren. Austragungsort ist der Viehmarktplatz in Wittlich. Das Turnier beginnt um 13.30 Uhr mit dem so genannten Check-In, Spielbeginn ist um 14 Uhr. Die Final-Spiele sind voraussichtlich gegen 19 Uhr beendet. Streetball wird in Teams zu je drei Mädchen oder Jungs gespielt. Ein Ersatzspieler kommt dazu. Teams können sich bis zum 10. September im Haus der Jugend, Telefon 06571/29160, anmelden. Während der Spielpausen wird das "DeBo-BMX-Showteam" ausgefeilte Tricks vorführen. Auch die "Suicide-Spins" werden wieder atemberaubende Breakdance-Stunts präsentieren. DJs des Hauses der Jugend Wittlich sorgen für Musik. Aber es geht auch um andere Inhalte: Die Landeskriminalämter haben unter dem Motto "Ein Ball wird Konzept" 1999 das erste Streetball-Turnier initiiert. Auf die Bahn gebracht wurde das Projekt 1998 von Hubert Lenz, dem Jugendbeauftragten der Polizeidirektion Wittlich. Es sollte eine Veranstaltung geboren werden, die möglichst viele Jugendliche erreichen sollte. In den vergangenen Jahre hat das Streetball-Turnier sowohl bei den Jugendlichen als auch bei den mitwirkenden Organisationen wachsenden Zuspruch gefunden. Das Streetball-Turnier 2003 ist eine Initiative des Arbeitskreises Streetball/Mitternachtscontest, der sich aus verschiedenen Trägern der Jugendarbeit zusammensetzt. Das Haus der Jugend Wittlich, die Jugendförderung des Kreises Bernkastel-Wittlich, der Caritasverband, die Polizei, das Kinder- und Jugendheim Bergfried, die Malteserjugend, der Polizeisportverein Wengerohr, der Kinderschutzbund, die Jugend-Abteilung des Technischen Hilfswerks, die Schulsozialarbeiter der Dualen Oberschule Wittlich, der Jugendhof Wolf, die Stadt Wittlich und der Wittlicher Turnverein (WTV) gehören dazu. Außerdem wird der Arbeitskreis tatkräftig unterstützt durch den UPS-Niederlassungsleiter Heinrich Rosskamp. Zuschüsse des Kreises, des Ministeriums des Inneren und des Sports sowie Sponsoren-Gelder von Unternehmen finanzieren das Projekt. Infos: Haus der Jugend, Wittlich; Kurfürstenstraße 3; Telefon: 06571/29160; oder 0170/2845546; Fax: 06571/969418, E-Mail: hdjwil@gmx.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort