Kimme und Korn für Könige

LANDSCHEID. (mws) Zum Königsschießen luden die Landscheider Bürgerschützen ein. Den Titel holte sich mit dem 64. Schuss Klaus Wolbeck vom Partnerverein Bad Sassendorf.

Am traditionellen Königsschießen des Bürgerschützenvereins Landscheid 1976 e.V. nahmen auch der Damenzug und die Bürgerschützen aus Bad Sassendorf (Nordrhein-Westfalen) sowie die Ober-stadtfelder Schützenbruderschaft (Kreis Daun) teil. Vor rund 150 Zuschauern holte auf dem Vogelstand am Sportplatz der amtierende Landscheider Schützenkönig Matthias Minnebeck mit dem ersten Schuss den Apfel und den rechten Flügel herunter. Der linke Flügel fiel nach 18 Schüssen - Schütze war Hans-Dieter Simon. Einen Schuss zuvor war das Zepter durch Gerhard Schulz gefallen. Die Krone traf Georg Reuland. Klaus Wolbeck aus Bad Sassendorf schoss mit dem 64. Schuss den Vogel ab und ist neuer Schützenkönig. Gemeinsam mit Königin Ulla Schulz wurde der Westfale in der Eifellandhalle gekrönt. Sandra Wolbeck nahm stellvertretend für den Damenzug Bad Sassendorf den Verdienstorden in Gold entgegen. Den Landscheider Hans-Dieter Simon beförderte Hauptmann Ernst Dietz zum Leutnant; Gerhard Schulz wurde Unteroffizier. Für Tanzmusik sorgten "Heiner & Didi", bevor der Musikverein Landscheid unter der Leitung von Dieter Fröhlich zum Großen Zapfenstreich aufspielte.

Mehr von Volksfreund