Kinder bauen Leuchtturm aus Lehm

Bei der Ferienfreizeit in Hupperath haben die rund 90 Kinder unter anderem einen Leuchtturm und eine Krake aus Lehm gebaut. Außerdem gab es noch viele weitere Aktivitäten für die jungen Teilnehmer.

Hupperath/Minderlittgen. (red) Unter dem Motto "Wasserwelten" haben 90 Kinder in diesem Jahr an der von der Spielvereinigung Minderlittgen/Hupperath und vom Musikverein Hupperath organisierten Ferienfreizeit "Ferien am Ort" in Hupperath teilgenommen.

Dabei wurden die Lehmbauten auf dem Lehmdorfplatz restauriert, neue sind außerdem hinzugekommen. Unter dem diesjährigen Motto entstanden so ein Leuchtturm und eine Riesenkrake.

Bei den Arbeiten gab es dieses Jahr eine Neuerung: ein Tagesrückblick auf dem Internetportal Youtube. Dort konnten die Kinder die Erlebnisse vom Vortag unter dem Suchbegriff "Lehmdorf2010" jeden Tag in einer kurzen Zusammenfassung noch einmal erleben. Bianca Waters hat mit den Kindern ein eintägiges Moderatorenseminar zur Vorbereitung auf den Moderatorenwettbewerb der Landeszentrale für Medien und Kommunikation veranstaltet, das über den Offenen Kanal in Wittlich organisiert und begleitet wurde.

Spaß gab es dann abends im eigens aufgebauten Swimmingpool auf dem Lehmdorf-Platz.

Für die Kinder gab es aber auch neben den Arbeiten auf dem Lehmdorf ein vielfältiges Programm mit Street-Soccer, Waldübernachtung, Wasserexkursion, Fahrradtour mit Bootsfahrt, Besichtigung des Schieferbergwerks in Fell und vieles mehr.

Besonderes Interesse hatten die Kinder wieder an der Kanufahrt auf der Sauer sowie dem Floßbau - hier mussten die Kinder selber ein Floß bauen, mit dem sie dann auf dem See fahren konnten.

Weitere Informationen und Bilder gibt es im Internet unter www.spvgg-mh.de