Kinderbeuern bald ohne Bank

KINDERBEUERN. (khg/sim) Die Schließung der Kinderbeuerner Geschäftsstelle der Raiffeisenbank Bernkastel-Wittlich beschäftigte jetzt den Gemeinderat des Orts.

In der Sitzung des Gemeinderats Kinderbeuern gab Ortsbürgermeister Heinz Christen den Ratsmitgliedern nach einer Anfrage von SPD-Ratsmitglied Norbert Sausen einen Überblick über die geplante Schließung der Raiba-Zweigstelle Kinderbeuern. Die Gemeinde wurde vor einigen Wochen von der Schließung der Bank von einem Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Bernkastel-Wittlich mündlich informiert. Neben Kinderbeuern ist auch Bengel betroffen. Die dortige Bankfiliale der Raiffeisenbank wird ebenfalls zum 30. Mai geschlossen. Ortsbürgermeister Christen sagte, er habe sich in einem langen Gespräch mit dem Vorstand vehement gegen diese Schließung gewehrt, zumal die Raiffeisenbank das einzige Kreditinstitut vor Ort sei und ein beträchtliches Kundenpotenzial vorhalte. Weiterhin wurde von dem Ortsbürgermeister geltend gemacht, dass zumindest in Kinderbeuern ein Geldautomat aufgestellt werden sollte. Dieser kommt aber nach Bengel, und zwar an die Tankstelle, Fachmarkt Becker. Dies sei aber, so Christen, völlig absurd, da Kinderbeuern gegenüber der Nachbargemeinde Bengel die größere Kundenzahl habe.Ortsbürgermeister: Erheblicher Wertverlust

Christen sieht in der Schließung der Bankfiliale einen erheblichen Wertverlust für die Gemeinde. Daneben rechnet er damit, dass die Kunden aus Kinderbeuern nun verstärkt ihre Bankgeschäfte bei anderen Bankhäusern abwickeln werden. Im Rat selbst war eine gewisse Resignation festzustellen. Der Gemeinderat bedauert die Schließung und ist enttäuscht, dass sich die Raiffeisenbank zu diesem Schritt entschlossen hat. Es wurde auch über eine Unterschriftenaktion diskutiert, letztendlich sieht der Rat in einer solchen Aktion aber keine Erfolgsaussichten.

Mehr von Volksfreund