KINDERGARTEN

KRÖV. Pudelwohl fühlen sich Celine Feldhäuser, Annika Metzen und Sebastian Dolatowski im Kröver Kindergarten. Zusammen mit Erzieherin Mechthild Berres kneten sie kleine Figuren und verbessern so ihre Feinmotorik. Die Frühförderung liegt der Leiterin des Kindergartens, Monika Hamacher-Löwen, sehr am Herzen. Seit vergangenem Jahr beteiligt sich der Kindergarten, in dem 75 Kinder in drei Gruppen untergebracht sind, am Würzburger Trainingsprogramm zur Förderung des phonologischen Bewusstseins. Dabei geht es um genaues Zuhören und Lauschen. So kann Rechtschreib- und Leseschwierigkeiten im ersten Grundschuljahr vorgebeugt werden. sim/Foto: Winfried Simon

Mehr von Volksfreund