Kinheimer Dorfjugend spendet für Haiti

Kinheim. (red) Mit dem Schöffenfest hat die Dorfjugend in Kinheim einen alten Brauch wiederaufleben lassen. Bei dem von den Dorfbewohnern gut besuchten Fest wurden unverheiratete Mädchen und Junggesellen einander zugelost und tanzten bis in die frühen Morgenstunden.

Manuel Schäfer, Vorsitzender der Dorfjugend Kinheim, nahm die Gelegenheit zum Anlass, der Opfer der Erdbebenkatastrophe in Haiti zu gedenken. Und nachdem das Schöffenfest auch finanziell ein Erfolg war, entschloss sich die Dorfjugend, den kompletten Gewinn des Schöffenfestes der Organisation "Deutschland Hilft" für die Erdbebenopfer zukommen zu lassen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort