Kolumne Liss : Von spritzenden Wildwasserbahnen

Ich will ja nichts sagen, aber die Sommerhitze ist kaum zum Aushalten. Der Schweiß läuft mir schon beim Lesen des Thermometers runter.

Mein Hermann gießt sogar freiwillig die Blumen, damit er sich mit dem Wasser selbst etwas abkühlen kann. Dann muss es schon schlimm sein. Ich bin ja nur gespannt, ob die Morbacher an ihrer Kirmes nächste Woche auch so heißes Wetter haben.

Dann sollten sie lieber mal Karussells aufstellen, an denen man sich abkühlen kann. Eine Wildwasserbahn, wo es nur so spritzt. Einen Wasserwerfer auf der Berg- und Talbahn, der neben dem Fahrtwind noch zusätzlich kühlt.

Und statt dem Autoscooter sollte ein Riesenplanschbecken mit Knupsbooten aufgestellt werden. Wenn es dabei spritzt, kühlt es auch ab. Vielleicht haben die Kinder bei der Hitze auch Spaß im Auslauf des Morbachs am Unteren Markt. Wenn er bis dahin wieder läuft. Die Woche war er stillgelegt. Kein Tropfen kam aus dem Brunnen.

Ein kleiner Tipp: Wer während der Morbacher Kirmes bei der Hitze einen kühlen Ort sucht, der sollte ruhig in die Pfarrkirche St. Anna gehen. Erstens kommt man darin wieder ein wenig zur Besinnung, zweitens ist es in Kirchen immer ein wenig frischer und drittens gibt es die Kirmes nur wegen der Heiligen, nach denen die Kirchen und Kapellen benannt werden. Mir kommt es vor, als würde das von den vielen Feierbiestern immer mehr vergessen…

meint eure Liss

Mehr von Volksfreund