Kitas bleiben geöffnet

Als weitere Aktion zu den Verhandlungen der Entgelte im öffentlichen Dienst wird am Mittwoch, 5. März, von Gewerkschaften landesweit zur Beteiligung an Kundgebungen aufgerufen. Die vier städtischen Kitas in Wittlich wollen mitmachen, bleiben aber geöffnet.

Wittlich. (sos) An Warnstreiks beteiligen und zur Kundgebung auf den Trierer Kornmarkt fahren wollen ein Teil der Erzieherinnen in den städtischen Kitas in Wittlich, Lüxem, Bombogen und Neuerburg. "Die vier Kitas bleiben geöffnet. Jedoch ist der Ablauf eingeschränkt: Also Betreuung pur. Bildung und Erziehung sind nicht gegeben an diesem Warnstreiktag als Zeichensetzung", informiert Ernie Schaaf-Peitz, Leiterin der Kita in Neuerburg. Für den Mittwoch, 5. März, wurde in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Nordrhein-Westfalen in allen kommunalen Einrichtungen und Verwaltungen zum Warnstreik aufgerufen. Die Erzieherinnen aus Wittlich informieren die Eltern der Kinder, die die städtischen Einrichtungen besuchen, vorab in einem Schreiben. Die Kundgebung der Beschäftigten im öffentlichen Dienst in Trier ist von 10 bis 12 Uhr auf dem Kornmarkt geplant.