Kitas erhalten Auszeichnung für "herausragende Idee"

Kitas erhalten Auszeichnung für "herausragende Idee"

Was haben die Kindertagesstätten (Kitas) Adolph-Kolping in Hermeskeil, Wittlich-Bombogen, Emaus in Gillenfeld, St. Marien in Niederprüm und Leuchtturm in Trier-Nord gemeinsam? Die Antwort: Sie haben bei einem Modellprojekt mitgemacht, das am Dienstag bei einem Bundeswettbewerb mit über 1100 Teilnehmern als "herausragende Idee für die Bildungsrepublik" ausgezeichnet wurde.

Die fünf Kitas sind Bestandteil des Programms "Mittel.Punkt", das die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und die Nikolaus-Koch-Stiftung ins Leben gerufen haben. Mit ihm sollen die Bildungschancen von Kindern aus Wohngebieten verbessert werden, in denen viele Familien Unterstützung geben. Deshalb gibt es in allen fünf Kitas spezielle Hilfsangebote für Eltern. Dazu gehören zum Beispiel Deutschkurse, Schuldnerberatung oder ein Umsonstladen. In Hermeskeil haben die Leiterinnen aller fünf Kitas und die Vertreter der beiden Stiftungen den Preis entgegengenommen. Insgesamt gab es bundesweit 52 ausgezeichnete Projekte. Das Mittel.Punkt-Programm lief drei Jahre und wurde von der Nikolaus-Koch-Stiftung mit 325 000 Euro gefördert. (Ax)/TV-Foto: Axel Munsteiner