1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Briefmarken : Kleine Marken, große Wirkung

Briefmarken : Kleine Marken, große Wirkung

Die Briefmarken-Aktionen der örtlichen Kolpingfamilien sind bundesweit eine Säule der Finanzierung berufsbildender Maßnahmen.

(red) Die Briefmarken-Aktionen der örtlichen Kolpingfamilien sind bundesweit eine Säule der Finanzierung berufsbildender Maßnahmen. Mit dem Verkauf von gesammelten Briefmarken aus der täglichen Post erhalten Jugendliche in Afrika, Lateinamerika, Asien und Mittel- und Osteuropa die Chance auf Bildung und damit auf eine bessere Zukunft.

Im vergangenen Jahr kamen bei der Aktion 27 353 Euro zusammen. Dies ist eine Steigerung gegenüber den Vorjahren um knapp 40 Prozent, wie das Kölner Kolpingwerk für Sozial- und Entwicklungshilfe mitteilt. 

Die Mitglieder der Kolpingfamilie Zell nehmen an der laufenden Aktion teil. Das deutsche Kolpingwerk bedankte sich jetzt bei den Sammlern von der Mosel für das Briefmarken-Sammeln. Auch weiterhin bittet der Sozialverband um weitere Unterstützung, wenn beispielsweise früher Briefmarken gesammelt und Alben angelegt wurden und dieses Hobby nicht mehr ausgeübt wird.

Natürlich seien auch Briefmarken aus der täglichen Post erwünscht. Die Marken müssen nicht vom Umschlag gelöst, sondern einfach mit etwas Rand abgeschnitten werden.

Die gesammelten Marken können an die Sozial- und Entwicklungshilfe e.V., Kolpingplatz 5-11 in 50667 Köln gesandt werden. Weitere Infos unter Telefon  0221/7788022 oder E-Mail an roswithadanz@kolping.net