Kleine Präsente für gute Leistungen

Kleine Präsente für gute Leistungen

Jede Menge besonderer Leistungen gingen in den beiden vergangenen Jahren auf das Konto einiger Sportler des SFG Bernkastel-Kues und des Bernkasteler Rudervereins 1874. Dafür wurden sie von Stadtbürgermeister Wolfgang Port und Bürgermeister Ulf Hangert ausgezeichnet.

Bernkastel-Kues. Es passiert nicht alle Tage, dass der große Sitzungssaal im Rathaus von Bernkastel-Kues leergeräumt wird. Notwendig war es wieder einmal, um Sportler aus der Region zu ehren. Dafür war neben Stadtbürgermeister Wolfgang Port auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Ulf Hangert, gekommen. "Es ist fast schon zu einer kleinen Tradition geworden, alle zwei Jahre besondere Leistungen zu prämieren. Das können wir allerdings nur, wenn diese Leistungen auch erbracht werden", betonte Port. Die Sportler haben das getan. So zum Beispiel Theresa Rach vom SFG. Die 16-Jährige wurde 2012 deutsche Meisterin im Fünfkampf ihrer Altersklasse. Im vergangenen Jahr wurde sie zudem Dritte bei den deutschen Meisterschaften in der gleichen Disziplin. Das Jahr 2012 war für den SFG im Fünfkampf ohnehin besonders erfolgreich. So belegte Anna Krickel in der gleichen Altersklasse wie Rach den zweiten Rang bei den deutschen Meisterschaften. Außerdem wurde der 18-jährige Christian Justen deutscher Vizemeister in dieser Disziplin, genauso wie die gleichaltrige Aline Petry, die diese Position 2013 sogar verteidigte.
Gleich in zwei Disziplinen war die 51 Jahre alte Maria Johannes erfolgreich. Sie holte 2012 bei der Hallen-Weltmeisterschaft in Finnland die Silbermedaille im Hochsprung und gewann 2013 zudem Bronze im Speerwurf bei der Europameisterschaft in Spanien. Tarek Bakali wurde für seine Bronzemedaille bei den westdeutschen Meisterschaften 2013 über 300 Meter Hürden geehrt.
Doch nicht nur die Leichtathleten zeigten starke Leistungen, auch zwei Mitglieder des Bernkasteler Rudervereins 1874 wurden geehrt. Hannah Zimmer aus Graach und Lars Urban aus Wehlen siegten jeweils im Achter bei den südwestdeutschen Meisterschaften, die Anfang Oktober 2013 in Trier ausgetragen wurden. Zimmer ruderte in der Damen-Konkurrenz, Urban bei den B-Junioren. Ein alter Bekannter fand sich dann mit Wolfgang Baum auch noch im Rathaus ein. Der 50-Jährige wurde nicht nur zweimal deutscher Meister im Wurffünfkampf, sondern belegte 2013 auch den fünften Rang bei den Weltmeisterschaften in Brasilien. Die Bürgermeister überreichten allen Sportlern ein Präsent. frs