1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Kleine Stars in der Manege: Thalfanger Grundschüler werden zu Artisten

Projektwoche : Kleine Stars in der Manege – Thalfanger Grundschüler werden zu Artisten

150 Kinder der Thalfanger Grundschule haben bei einer Projektwoche Zirkusluft geschnuppert und ihr Talent als Clowns und Akrobaten in der Manege präsentiert.

Welches Kind möchte nicht gern einmal in die Rolle eines Zirkusakrobaten oder eines Clowns schlüpfen? 150 Schüler der Grundschule in Thalfang hatten dazu vergangene Woche die Gelegenheit. Denn erstmals seit sechs Jahren hatte wieder ein Zirkus sein Zelt auf dem Hügel beim Schulgebäude aufgeschlagen.

Im Schulzirkus Zappzarap konnten rund 150 Kinder in die Rolle von Fakiren, Leiterakrobaten, Trapezkünstlern und Clowns schlüpfen oder in anderen Genres auftreten. In mehreren Aufführungen zeigten die Nachwuchsartisten ihr Können. Sie durchschritten den roten Samtvorhang zur Manege und standen wie die erwachsenen Vorbilder im Rampenlicht – begleitet vom Lampenfieber, während Freunde und Verwandte gespannt auf den Zuschauerplätzen warteten.

Einstudiert wurden die Zirkusnummern im Rahmen einer Projektwoche hauptsächlich von Lehrern und einigen ehrenamtlichen Helfern. Zuvor waren die Trainer in einer Fortbildung darauf vorbereitet worden, die Techniken richtig zu vermitteln, den Kindern Ängste zu nehmen und Mut zu machen.

Der Erfolg der Darbietungen bestätigte das große Engagement aller Beteiligten. Viele Zuschauer sprachen von „Gänsehaut“, die sie mehrfach wahrnahmen und von unvergesslichen Momenten, die den Kindern für immer in Erinnerung bleiben werden.

Durch die Zirkuserfahrung konnten viele der kleinen Künstler ihre persönliche Komfortzone verlassen und im wahrsten Sinne des Wortes Grenzen überwinden. Das neu gewonnene Selbstbewusstsein soll nun laut Schulleitung weiter in den Schulalltag transportiert werden. Auch für die 15 ukrainischen Kinder, die seit etwa acht Wochen die Grundschule Thalfang besuchen, sei der Schulzirkus eine Möglichkeit gewesen, im Kriegsgebiet Erlebtes zu vergessen und sich noch mehr in die Schulgemeinschaft zu integrieren, heißt es in einer Mitteilung der Schule.

Im Rahmen der Zirkuswoche gab es im Zelt auch ein Friedenskonzert mit „Hitzefrei“, der Schulband des Gymnasiums Hermeskeil, den Chanterels, ParisBerlin und anderen Künstlern. Wie bei den Aufführungen war das Zelt ebenfalls voll besetzt. Der Erlös von 700 Euro soll für die Ukraine-Hilfe gespendet werden.