1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Kleine Turner mit großem Engagement

Kleine Turner mit großem Engagement

Die Abteilung, die dem Turnverein Morbach ihren Namen gibt, hat beim Dreikönigsball bewiesen, wie anmutig Turnen sein kann. Der Verein mit seinen 829 Mitgliedern wirbt immer zu Jahresbeginn für seine Aktivitäten. Erstmals in ihrem Leben traten die Allerkleinsten auf. Sie sind noch keine zwei Jahre alt.

Morbach. (doth) Jeder hat mal klein angefangen. Das gilt ganz besonders für Menschen, die sich durch Bewegung gesund und fit halten wollen. Rund 220 Sportler haben beim traditionellen Dreikönigsball des Turnvereins Morbach vor mehr als 600 Zuschauern gezeigt, dass das auch noch richtig Spaß macht.

Es wurde viel getanzt und geturnt beim Dreikönigsball der Turner. Mit fantasiereichen Kostümen in eine Rolle zu schlüpfen, ergänzte den Sport und machte die Vorstellung sehr bunt. Immer wieder ist schön zu beobachten, wie sich die Körperbeherrschung mit zunehmendem Alter steigern lässt. Gleichgewichtssinn und Motorik werden bereits ganz früh trainiert.

Auf die Herstellung von "Kleinholz" verzichteten die Kampfsportler diesmal, zeigten mit dem Schattenboxen Tai Chi stattdessen die meditative Seite ihrer Kunst.

"Wir machen hier Werbung für den Gesamtverein", sagt der neue Vorsitzende des Turnvereins, Hans-Jürgen Schuh, der dieses Amt mit Berno Huber tauschte. Huber ist jetzt Schuhs Stellvertreter (der TV berichtete). Weitere Abteilungen sind die Handballer, Ski, Volleyball, Reiten und Leichtathletik.

44 Trainingseinheiten werden pro Woche angeboten. 18 Übungsleiter gibt es in der Turnabteilung. Acht Trainer im Handball für sechs Mannschaften und je ein Trainer in den drei weiteren Abteilungen geben ihr Wissen und Können weiter.

Die Sportarten Volleyball und Reiten sind jetzt wieder in den Turnverein integriert worden. Die Voltigiergruppe von Nicole Schmitt wurde nach einer Babypause der Trainerin wieder aktiv. Als Piraten zeigten die jungen Sportlerinnen ihre Kunst an einem Holzpferd.

Meist sind es die Mädchen, die beim Dreikönigsball ihre Trainingserfolge auf die Bühne bringen. "Wir haben auch Jungen. Die sind jedoch vor allem in anderen Abteilungen aktiv", sagt Berno Huber. Der Verein, der im seinem 102. Jahr steht, kann dank seines umfangreichen Angebotes seine Mitgliederzahl halten, weil, so Huber, immer ungefähr so viele junge Sportler nachrücken, wie Abgänge zu verzeichnen sind. Derzeit sind es 829. Die Lebensleistung zweier Ehrenmitglieder wurde erneut besonders gewürdigt.

Werner Kneppel ist seit 60 Jahren Mitglied im Turnverein Morbach. Der 77-Jährige ist seit 41 Jahren der Leichtathletik verbunden und betreut bis heute die Abnahme des Sportabzeichens. Seit sechs Jahrzehnten gehört Gretel Kölzer dem Verein an. Die heute 75-Jährige ist bereits seit 57 Jahren Vorturnerin.