Kleiner Ort in neuem Glanz

KARL. (red) Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit sind die Straßen im Ort und die Kreisstraße 15 fertig. Die vielen Einschränkungen die während der Bauzeit in Kauf genommen werden mussten, sind vergessen. Karl erstrahlt in neuem Glanz. Aus diesem Anlass wird am Wochenende ein Fest gefeiert.

Wasser- und Abwasserleitungen, Straßenbelag, Bürgersteige und Beleuchtung wurden erneuert. Besonders ins Auge fallen die "Grünen Inseln", nach ihrer Bepflanzung. Die Begrünung an der Bushaltestelle wurde von Karler Kindern unter Mithilfe einiger Erwachsener selbst gepflanzt. Am Samstag, 1. Juli, beginnt das Fest um 17.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Filialkirche in Karl. Um 18.30 Uhr folgen dann die Festreden der Landrätin, des Verbandsgemeindebürgermeisters und des Ortsbürgermeisters. Pfarrer Eckert wird die Straßen einsegnen. Begleitet wird der Festakt vom Musikverein Großlittgen. Am Sonntag,2. Juli, wird das Fest um 11 Uhr mit dem Frühschoppen fortgesetzt. Zum Rahmenprogramm gehört ein Kinder-Flohmarkt. Die Karler Gartenkinder verkaufen Waffeln und Pflanzen. Ein Flugsimulator steht für einen Geschicklichkeitstest zur Verfügung. Die Naturheilkundepraxis Eisenbeis bietet einen "Tag der offenen Tür" an. Im "Kunst Garten Karl" präsentieren Bildhauer, Maler und andere Künstler ihre Werke. Kartoffel-Ernte- und Pflege-Maschinen von früher bis heute werden ausgestellt und ein Kartoffeldämpfer wird vorgeführt. Die Schlepperfreunde aus Meerfeld stellen ihre Oldtimer aus. Für die Unterhaltung sorgen die Feuerwehrkapelle aus Bettenfeld und die Senioren-Tanzgruppe aus Großlittgen. An beiden Tagen werden neben den üblichen Getränken und Speisen auch herzhafte Kartoffelgerichte angeboten.

Mehr von Volksfreund