1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Kleiner Pfirsich kommt am Samstag groß raus

Kleiner Pfirsich kommt am Samstag groß raus

Cochem steht am Samstag, 13. September, mal wieder im Zeichen des Roten Weinbergpfirsichs. Von 10 bis 17 Uhr ist auf dem Endertplatz ein großer Informationstag rund um diese regionaltypische Frucht.

Cochem. (red) Denn die Mosel ist nicht nur berühmt für den Wein, sondern hat sich auch zum Zentrum für eine Spezialität entwickelt, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

Neben zahlreichen Informationen zur Pflanzung - allein im Kreis Cochem-Zell wurden in den vergangenen Jahren etwa 7000 Bäume gepflanzt - und der richtigen Pflege erhalten die Besucher auch zahlreiche Anregungen zu den vielfältigen Nutzungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten des Weinbergspfirsichs. Natürlich gibt es auch die Gelegenheit, die verschiedenen Produkte vor Ort zu verkosten und zu kaufen, denn die kleinen, unscheinbaren Früchte mit der pelzigen Schale haben ein außergewöhnliches Aroma.

Das Programm am Samstag beginnt um 11 Uhr mit der offiziellen Eröffnung. Anschließend gibt es einen Vortrag von Alfred Lenz zu den "Aktivitäten des Vereins Roter Mosel-Weinbergpfirsich". Um 13 Uhr referiert Johann Schierenbeck vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum über das Thema "Roter Mosel-Weinbergpfirsich - Pflanzenbauliche Erfordernisse". Um 16.30 Uhr werden die Schätzfrage aufgelöst und die Gewinner bekannt gegeben. Der Erlös der Schätzfrage ist für die Astrid-Lindgren-Schule in Cochem-Dohr bestimmt.

Weitere Informationen zum "Tag des Roten Mosel-Weinbergpfirsichs" gibt es bei der Tourist-Information Ferienland Cochem, Endertplatz 1, Cochem, Telefon 02671/60040, E-Mail info@ferienland-cochem.de.