Kletterweg als touristische Attraktion

Kletterweg als touristische Attraktion

Der Weinort Erden wird in den nächsten Wochen um eine touristische Attraktion reicher sein. In den weltbekannten Weinbergslagen "Erdener Treppchen" und "Erdener Prälat" wird die Gemeinde unweit der römischen Kelter einen Kletterweg errichten.

Erden. Ein Kletterweg entsteht in diesen Tagen in Erden. Die Idee, die römische Kelteranlage mit einem Kletterweg für Gäste attraktiver zu gestalten, hatten der Gemeinderat und der Förderverein "Römische Kelter" bereits Anfang 2007. Die Steillage des Weinbergsgeländes um die römische Kelter in den Weinbergslagen "Erdener Treppchen" und "Erdener Prälat" eignet sich optimal für dieses Vorhaben. Der Weg wird größtenteils auf dem Grund und Boden der Gemeinde und durch Einbeziehung von ehemaligen Weinbergspfaden gebaut. Die anliegenden Weinbergseigentümer haben ihre Zustimmung zu dem Projekt gegeben. Der Weg startet an der römischen Kelteranlage und wird nach 700 Metern an den Themenweg Machern-Kröv hinaufgeführt. Hier kann der Kletterweg in vier verschiedenen Varianten als Rundweg mit einer Länge von bis zu sieben Kilometern genutzt werden. Für die Begehung des Kletterweges ist es nach Aussage von Ortsbürgermeister Weber unbedingt erforderlich, dass die Benutzer des Kletterweges trittsicher und schwindelfrei sind. Auch festes Schuhwerk ist erforderlich.Die erforderlichen Arbeiten an dem Kletterweg werden ausschließlich durch freiwillige Helfer, darunter alle Mitglieder des Gemeinderates, durchgeführt. Rund 400 Stunden ehrenamtliche Arbeit stecken bereits in der Baustelle. Ortsbürgermeister Herbert Weber freute sich darüber, dass die ersten Leitern schon befestigt sind und ein großer Teil der Treppenstufen verlegt wurde. Insgesamt werden für den Kletterweg fünf Leitern mit zusammen 55 Sprossen installiert. Weiterhin ist die Verlegung von 250 Stufen im steilen Gelände erforderlich. Pünktlich zu Ostern soll der Weg fertig sein

Die späteren Benutzer des Kletterweges werden mit einer grandiosen Aussicht auf das herrliche Moselpanorama belohnt.Die Kosten des Kletterweges sollen sich auf insgesamt 16 500 Euro belaufen, davon werden als Zuschuss aus dem "Leader"-Förderprogramm der EU 7500 Euro erwartet. Auch das Land wird sich mit 950 Euro an den Kosten beteiligen. Die Eigenleistungen sind mit 3000 Euro angesetzt, so dass seitens der Gemeinde Erden noch 5000 Euro als Restkostenanteil verbleiben. Ortsbürgermeister Herbert Weber geht davon aus, dass Wanderfreunde den Kletterweg ab Ostern nutzen können. Parallel zum Kletterweg wurde jetzt, ebenfalls durch ehrenamtliche Arbeit, der Parkplatz der römischen Kelteranlage fertiggestellt.