Knete fließt in die Bäder

Der Kreisausschuss hat die Förderung für die Bad-Sanierungen von Kröv und Manderscheid bewilligt. Während die Arbeiten in der Vulkaneifel bis Mitte Juni abgeschlossen sein sollen, bleibt das Kröver Bad in diesem Jahr zu.

Manderscheid/Kröv. Einstimmig beschloss der Kreisausschuss , die Sanierungsarbeiten an den Freibädern in Kröv und Manderscheid mit maximal zehn Prozent der festgestellten Kosten zu fördern. Die zehn Prozent entsprechen der vom Kreistag festgelegten Summe für Sportstätten-Baumaßnahmen, die im Rahmen des Goldenen Plans gefördert werden.Für Manderscheid bedeutet dies einen Zuschuss von 228 500 Euro, für Kröv Unterstützung in Höhe von 166 000 Euro.Für beide Bäder hatte das Land den vorzeitigen Baubeginn bewilligt und eine Förderung aus dem Schuldendiensthilfeprogramm in Aussicht gestellt. Vom Land soll Manderscheid 900 000 Euro bekommen, Kröv 650 000 Euro. Wann und in welcher Form die Bewilligungsbescheide zugehen, steht laut Kreisverwaltung noch nicht fest.In Manderscheid wird seit September '06 am Bad gearbeitet. Wiedereröffnet wird es am 16. Juni mit einem Fest. Dann werden die Becken mit Edelstahl ausgekleidet und das Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken verkleinert sein. Die Umkleiden sind erneuert, ein Kiosk errichtet. Die Solarabsorber zum Heizen werden eingebaut sein.In Kröv starteten die Sanierungsarbeiten erst im Januar dieses Jahres. Grund war, dass das Mainzer Innenministerium verlangt hatte, die ursprünglichen Modernisierungspläne abzuspecken. Die Arbeiten werden nun bis in den Herbst andauern. Das Bad wird in dieser Saison also geschlossen bleiben (der Trierische Volksfreund berichtete). Proteste hat es laut Ortsbürgermeister Elmar Trossen deshalb keine gegeben. "Das wurde von den Bürgern mit Verständnis aufgenommen. Sie werden auf die Bäder in Bernkastel-Kues und Wittlich ausweichen, aber wiederkommen." Im Kröver Bad werden Nichtschwimmer becken und Kleinkinderbecken erneuert und die Rutsche verlängert. Der Umkleidetrakt wird saniert und die technische Station auf Vordermann gebracht.