1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wettbewerb: Knobeleien und Kopfnüsse

Wettbewerb : Knobeleien und Kopfnüsse

(red) Beste Ergebnisse beim Känguru-Wettbewerb an der IGS Morbach: Mehr als 900 000   Schüler aus mehr als 11 000 deutschen Schulen haben in diesem Jahr am mathematischen Multiple-Choice-Wettbewerb teilgenommen.

 Beste Ergebnisse beim Känguru-Wettbewerb an der IGS Morbach Über 900.000 Schülerinnen und Schüler aus mehr als 11.000 deutschen Schulen haben in diesem Jahr am mathematischen Multiple-Choice-Wettbewerb teilgenommen. Logisches Denken, Strukturieren, Kombinieren, Schätzen, geometrisches Vorstellungsvermögen – dies wird im Mathematikunterricht gelernt und geübt. Auf die Klassenstufen abgestimmt  gibt es Knobeleien, Kopfnüsse und Logikrätsel , die in einer festgelegten Zeit zu lösen sind. Über die besten Ergebnisse konnten sich in Stufe 6/7 Paula Dibjick und Alina Zarnisch freuen, in Stufe 7/8 waren Louis Radics, Tim Botsch und Hannah Dibjick die Sieger.
Beste Ergebnisse beim Känguru-Wettbewerb an der IGS Morbach Über 900.000 Schülerinnen und Schüler aus mehr als 11.000 deutschen Schulen haben in diesem Jahr am mathematischen Multiple-Choice-Wettbewerb teilgenommen. Logisches Denken, Strukturieren, Kombinieren, Schätzen, geometrisches Vorstellungsvermögen – dies wird im Mathematikunterricht gelernt und geübt. Auf die Klassenstufen abgestimmt gibt es Knobeleien, Kopfnüsse und Logikrätsel , die in einer festgelegten Zeit zu lösen sind. Über die besten Ergebnisse konnten sich in Stufe 6/7 Paula Dibjick und Alina Zarnisch freuen, in Stufe 7/8 waren Louis Radics, Tim Botsch und Hannah Dibjick die Sieger. Foto: TV/privat

Logisches Denken, Strukturieren, Kombinieren, Schätzen, geometrisches Vorstellungsvermögen – dies wird im Mathematikunterricht gelernt und geübt. Auf die Klassenstufen abgestimmt  gibt es Knobeleien, Kopfnüsse und Logikrätsel , die in einer festgelegten Zeit zu lösen sind. Über die besten Ergebnisse konnten sich in Stufe 6/7 Paula Dibjick und Alina Zarnisch freuen, in Stufe 7/8 waren Louis Radics, Tim Botsch und Hannah Dibjick die Sieger. Fotos (2): privat