Kölner als Stammgäste

RACHTIG. (mü) Die Rachtiger Winzer feierten ihr 24. Straßenfest. Trinkfreudiges Wetter sorgte für gute Besucherzahlen und eine gesellige Stimmung.

In der Rachtiger Marienstraße ging es mal wieder hoch her, denn die Winzer veranstalteten ihr 24. Weinstraßenfest. Auf der schmalen Ortsdurchfahrt waren die Weinstände, Scheunen und Keller liebevoll geschmückt, in der Luft lag der Duft einer variantenreichen moselländischen Küche. Und die Weinkarten versprachen eine interessante Probe. Die Eröffnung des Festes am Kirchplatz übernahm die Weinkönigin Kathrin Steffen, musikalisch wurde sie vom Musikzug der Deutschherren und Paul Ehses unterstützt. Sechs Männer des deutschen Ordens der Deutschherren in der traditionsreichen Tracht verstärkten das Geschehen. Das Fest war gut besucht, so hatten die Winzerfamilien alle Hände voll zu tun. "Die Straße war proppenvoll, und die Leute haben auf der Straße getanzt", freute sich Edmund Becker, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Weinstraßenfest. "Es hat alles bestens gepasst, vor allem hat es zur richtigen Zeit nicht geregnet." Unter den Gästen war auch Bernd Bauer aus Köln, der mit seiner Familie und den Freunden Daniela und Marco Roth feierte. "Uns gefällt es sehr gut, wir sind schonStammgäste beim Straßenfest."